Logo

Seltene Mineralien



Bis heute wurden auf der Erde etwas mehr als 4.600 Mineralien entdeckt. Dabei sind Feldspat und Quarz diejenigen Mineralien, die weltweit am häufigsten vorkommen und einen hohen Bekanntheitsgrad haben. Im Gegensatz zu der Vielzahl unbekannter Mineralien, denn etliche Mineralien sind seltene Mineralien.

Mineralische Raritäten

Ein Mineral gilt als selten, wenn sich entsprechende Vorkommen nur auf einen Fundort beschränken, die Stückzahl begrenzt ist oder sich die Funde eines Minerals lediglich auf einige, wenige Orte der Erde konzentrieren.

Tansanit, Larimar, Xocolatlit, Charoit, Gottlobit, Fingerit und Smrkovecit sind Beispiele von Mineralien, von denen außer der Typlokalität – d.h. dem Ort der Erstentdeckung – keine weiteren Fundorte belegt sind.
So gibt es den saphirblauen Tansanit nur in den Merelani Hills in der ostafrikanischen Republik Tansania. Der grünblaue bis türkisfarbene Larimar stammt aus Barahona in der Dominikanischen Republik. Vom violetten Charoit ist bis heute nur eine Fundstelle in Jakutien (Nordosten von Russland) dokumentiert. Das orangebraune Mineral Gottlobit verrät im Namen den Ort, wo man es finden kann: am Berg Gottlob zwischen Finsterbergen und Friedrichroda im Thüringer Wald in Deutschland. Und den schokoladenbraunen Xocolatlit gibt es nur in einer Mine in Mexiko.


Werbung: Seltene Mineralien kaufen

*

Unbekannte Seltenheiten

Edelsteine und Mineralien wie Diamant, Saphir, RubinSmaragdOpalBergkristall oder Achat kennt vermutlich jeder. Aber viele der seltensten Mineralien der Erde haben häufig Namen, die schwer zu schreiben sind, geschweige denn leicht aussprechbar sind, wie die Beispiele Tsaregorodtsevit , Lomonosovit, Tyuyamunit, Yakhontovit oder Wakabayashilit verdeutlichen. 


Die Liste von seltenen Mineralien mit geringem Bekanntheitsgrad ist lang, wie die folgenden Beispiele zeigen (Liste ist nicht vollständig).

Seltene Edelsteine und Mineralien auf der ganzen Welt

Abhängig vom Mineral sind bestimmte Voraussetzungen notwendig, damit es entsteht. In der Mineralogie werden Mineralien der Entstehung nach in Mineralien magmatischen, metamorphen und sedimentären Ursprungs eingeteilt. Doch nicht überall auf der Erde sind die Bedingungen erfüllt, dass gleichermaßen dasselbe mineralische Potpourri vorhanden ist. 

Oft sind es Feinheiten in der Zusammensetzung der Lösungen, aus denen die Mineralien auskristallisieren, haarkleine Unterschiede der Temperatur- und Druckverhältnisse zum Zeitpunkt der Kristallisation, die es unmöglich machen, dass auf der gesamten Erde dasselbe Angebot an Mineralien vertreten ist. Ein Beispiel dafür ist das Mineral Fingerit. Ein Mineral, dessen Vorkommen bisher nur am Vulkan Izalco in El Salvador bestätigt wurden. Kein anderer Vulkan weist dieselben Bedingungen auf, die zur Bildung von zuckerkristallgroßen Fingerit-Kristalle notwendig sind. Aufgrund des einen Fundortes und der geringen Menge an Mineralien wurde dem Mineral der Titel „seltenstes Mineral der Welt“ von der Fachzeitschrift American Mineralogist verliehen.
Näheres dazu auch unter „Die Entstehung von Mineralien“


Der Preis von seltenen Edelsteinen und Mineralien

Seltene Mineralien können eine lohnende Anlage sein. Das populärste und aktuellste Beispiel dafür ist Tansanit. Die Vorräte in der Gegend, in welcher der blaue Edelstein vorkommt, sind nahezu erschöpft, und weitere Lagerstätten des Schmucksteins wurden bisher nicht ausgespürt. Damit wird Tansanit das Prädikat der Exklusivität verliehen, was sich im Preis niederschlägt. Für daumennagelgroße, lupenreine und strahlend blaue Kristalle werden mitunter über 5.000 US-Dollar verlangt. Ähnlich verhält es sich mit Larimar aus der Karibik, Taffeit und Musgravit, die neben der Verwendung als Mineral für Sammlungen beliebt sind, auch von großer Bedeutung für hochwertigen, exklusiven Schmuck sind, was sich letztlich auch im Preis niederschlägt. Aufgrund der Rarität haben die genannten Steine mitunter einen deutlich höheren monetären Wert als Diamanten.

So gesehen sind schöne und seltene Mineralien teurer als Mineralien, die häufiger vorkommen und es für entsprechend weniger Geld zu kaufen gibt, wie u.a. RosenquarzAmethyst oder Calcit.

Fernab des kommerziellen Interesses sind seltene Mineralien von Bedeutung für die Wissenschaft, aber auch Mineraliensammler erfreuen sich an Mineralien, die nicht jeder hat und die es nicht auf der ganzen Welt gibt, auch wenn die Kristalle noch so klein sind.


Siehe auch:
Mineralien als Wertanlage
Seltene Erden
Die berühmtesten Diamanten der Welt


* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 27. Oktober 2018

Kategorien


Unsere Mineralien-Empfehlungen

Mineralienkalender für 2019

Mineralienkalender für 2019

Mehr Details


angeboten bei Amazon




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe