Logo

Milchquarz Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Milchquarz - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: milky quartz


Milchquarz
Milchquarz-Kristalle

Der Name Milchquarz ist auf die milchig-weiße, trübe Färbung der Quarzvarietät zurückzuführen.


Eigenschaften von Milchquarz

Milchquarz, bestehend aus SiO2, ist ein Vertreter der Mineralklasse der Oxide. Weiterhin handelt es bei Milchquarz um eine Varietät der Quarz-Gruppe.
Wie bereits aus dem Namen hervorgeht, ist die Farbe von Milchquarz milchig-weiß bis weiß-gräulich – weshalb das Mineral mitunter auch als Schneequarz bezeichnet wird. Die Gründe für die Trübung von Milchquarz sind vielfältig und können sowohl durch eingelagerte Gase als auch Flüssigkeiten oder Einschlüsse von anderen Strichfarbe ist weiß.
Milchquarz kristallisiert im trigonalen Kristallsystem. Milchquarzkristalle sind kurz- oder langprismatisch, häufig auch mit pyramidal auf den Kristallspitzen endend. Die Aggregate können traubig, massig oder körnig sein.
Der Glanz von Milchquarz ist harz- bis glasartig, insbesondere auf frischen Bruchflächen. Die Transparenz ist durchscheinend bis nahezu undurchsichtig. Der Bruch von Milchquarz ist muschelig, die Spaltbarkeit ist nicht vorhanden. Die Mohshärte beträgt 7 bei einer Dichte von 2,65 g/cm³.


Milchquarz
Milchquarz



Entstehung und Verbreitung von Milchquarzen

Milchquarze sind vor allem magmatischen Ursprungs, d.h., das Mineral kristallisiert aus silikatischen Lösungen. Deshalb ist Milchquarz Bestandteil vieler Magmatite wie bspw. Granit, kann aber auch in metamorphen Gesteinen wie Gneis, Glimmerschiefer oder Quarzit als Hauptgemengteil in Erscheinung treten.
Milchquarz ist entstehungsbedingt häufig mit Erzen vergesellschaftet, so dass eine Marmorierung entstehen kann. Weitere Minerale, die zusammen mit Milchquarz zu finden sind, sind Pyrit, Rutil, Turmalin, Feldspäte, Fluorit, Calcit, Beryll, Hämatit, Muskovit und Spodumen.
Milchquarz ist weit verbreitet. Fundorte sind z.B. Irland; Cornwall/England; Sauerland, Hunsrück, Oberwolfach, Harz, Erzgebirge, Saalfeld, Oberpfälzer Wald/Deutschland; Polen; Niederösterreich, Kärnten/Österreich; Spanien; Portugal; Indien; Pakistan; Afghanistan; China; New South Wales/Australien; Kalifornien, Washington, Missouri, Wisconsin, Arizona, Utah, North Carolina und Maine/USA.

Milchquarz
Milchquarz

Verwendung und Bedeutung von Milchquarz

Die Nutzung als Schmuck, Grundstoff für die Glas- und Porzellanherstellung sind die Hauptverwendungszwecke von Milchquarz.


Nachweis von Milchquarz

Milchquarz ist in Flußsäure löslich.


Werbung: Milchquarz kaufen - Unsere Empfehlung*


Siehe auch:
Quarzfarben - natürliche und künstliche Farben von Quarz
Farbedelsteine und die Bewertung der Qualität von farbigen Edelsteinen
Steine schleifen und polieren


Quellen:
Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH*
Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach*
Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München*
- www.mindat.org - milky quartz

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 9. November 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe