Logo steine-und-minerale.de

Brillantlehre – Diamant-Gauge



Das Gewicht von Diamanten und anderen Edelsteinen ist neben der Reinheit, Qualitöt der Farbe und dem Schliff eine bedeutende Rolle, die bei der Ermittlung des Werts eine wichtige Rolle spielt. In Schmuck eingefasst ist die Bestimmung des Gewicht schwierig. Ein Messinstrument, welches das Gewicht nahezu korrekt angibt, sind Brillantlehren.



Die Brillantehre

Die Brillantlehre ist ein Werkzeug, das bei Goldschmieden und Juwelieren täglich zum Einsatz kommt – insbesondere bei in Fassungen eingesetztem Schmuck, deren Gewicht nicht bekannt ist und das Messen mittels Karatwaage aufgrund des Schmuckmaterials das Ergebnis verfälschen würde.

Der Name Brillantlehre leitet sich vom gleichnamigen Brillantschliff (kurz: Brillant, engl. Brilliant) ab. Ein Klassiker unter den Facettenschliffen, dessen Anfänge bis ins 15. Jahrhundert reichen. 1910 wurde der erste Diamant-Brillant nach den heutigen Vorstellungen präsentiert. 1919 folgte die Perfektion des Schliffs durch den belgischen Gemmologen Marcel Tolkowsky (1899 bis 1991).
Die wesentlichen Merkmale von Brillanten sind:

Brillantlehren gleichen einer Schablone, die mit verschieden großen Aussparungen versehen sind, die der jeweiligen Karatgröße entsprechen. Das Messinstrument wird in diversen Ausführungen angeboten: nur auf einen Schliff fokussiert oder fächerförmig mit einer Auswahl der am häufigsten angewendeten Schliffe.


Brilliantlehre
Abb. 1: Brillantlehre mit 7 Fächern

Die Brillantlehre in der Praxis

Brillantlehren sind simpel in der Anwendung. Die Schablone wird auf einen Ring, Anhänger oder anderer Schmuck mit Diamanten gelegt und anhand der passenden Größe – entsprechend der Aussparung - kann das Gewicht in der für eine Edelsteine üblichen Einheit Karat abgelesen werden.

Der wesentliche Vorteil von Brillantlehren ist, dass die Steine nicht ausgefasst werden müssen – was aber auch einen Nachteil in sich birgt. Mit der Brillantlehre wird das Gewicht nur näherungsweise wiedergegeben.

Der Grund: Auch wenn der Brillantschliff über die Anzahl und Größe der Facetten eindeutig definiert ist, entspricht nicht jeder Diamant im Brillantschliff dem Ideal. Sich überlagernde, unsauber gearbeitete, fehlende oder zusätzliche Facetten sowie unharmonische Proportionen (zu hoch, zu breit) verzerren das Messergebnis.

Zudem sind Brillantlehren ausschließlich auf Diamanten übertragbar. Dass das Karatgewicht anderer Edelsteine mit Brillantlehren nicht gemessen werden kann, begründet die Dichte von Mineralien, die unterschiedlich ist.
So führen im Brillant- oder Rundschliff gehaltene Edelsteine bei gleicher Größe bzw. gleichem Durchmesser zu anderen Angaben in Karat – wie folgende Tabelle mit einem 1-karätigen Diamant bei einem Durchmesser von 6,3 mm und einer Höhe von 3,98 mm als Referenzobjekt zu anderen Mineralien im Vergleich zeigt:

Tabelle: Karat-Vergleich verschiedener Steine bei gleichen Maßen
MineralGewicht (ct.)MineralGewicht (ct.)
Diamant 1Peridot 0,95
Alexandrit 1,05Rhodolith 0,81
Almandin 1,16Rosenquarz 0,76
Amethyst 0,75Roter Beryll 0,77
Aquamarin 0,76Rubin 1,14
Bergkristall 0,75Saphir 1,14
Citrin 0,75Smaragd 0,77
Demantoid 1,09Spinell 1,02
Iolith 0,72Tansanit 0,95
Kunzit 0,9Topas 1,01
Moissanit 0,92Turmalin 0,98
Morganit 0,77Zirkon 1,22



Auch interessant:
4C und Diamanten - Graduierung der Qualität von Diamanten
Verhältnis Größe zu Karat von geschliffenen Diamanten
Fancy Diamanten - Farbige Diamanten


Quellen:
www.goldschmiedebedarf.de - Brillantlehre
⇒ Bank, H. (1992): Diamanten. Pinguin-Verlag Innsbruck
⇒ Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Schumann, W. (2017): Edelsteine und Schmucksteine: alle alle Arten und Varietäten; 1900 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Rau, W. (!941): Die Edelsteine. Verlagsbuchhandlung J.J. Weber in Leipzig
www.bluenile.com
www.gemval.com - Gemstone Weight Calculator


Letzte Aktualisierung: 19. März 2020



Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe