Logo

Monzonit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Monzonit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: monzonite | französisch: monzonite


Das Gestein Monzonit wurde erstmals von Albert Auguste Cochon de Lapparent (1839 bis 1908), einem französischen Geologen, erwähnt. Er benannte das Gestein 1864 nach dem Ort, an dem Monzonit entdeckt wurde. Der Monte Monzoni (2641 m ü. NN) befindet sich im Fassatal im Norden von Italien.


Eigenschaften von Monzonit

Definition: Monzonit ist ein magmatisches Gestein intrusiver Herkunft.
Die Farbe von Monzonit variiert. So kann das Gestein von hell-, mittel- oder dunkelgrauer Farbe sein oder aber mit einem Stich ins Rötliche oder Grünliche gehen. Ferner wird Monzonit – angelehnt an die Vormacht heller oder dunkler Minerale im Gestein – zwischen hellem Leuko-Monzonit und dunklem Mela-Monzonit unterschieden. Während der Anteil der dunklen Gemengteile im Leuko-Monzonit unter 15 % beträgt, sind es über 45 % dunkle Minerale, die Mela-Monzonit bilden.
Namentlich handelt es sich bei den dunklen Gemengteilen vorrangig vom Pyroxene wie Diopsid und Augit, die als Nebengemengteil jedoch maximal zu fünf Prozent an der Zusammensetzung von Monzonit beteiligt sind. Weitere Nebengemengteile sind das Glimmermineral Biotit, Olivin und Hornblende.
Die Hauptgemengteile, die den Großteil des Mineralbestands ausmachen, werden durch bis zu 65 % Feldspäte, 5 bis 20 % Quarz und bis zu 10 % Foide wie Sodalith und Nephelin beschrieben. Bei den Feldspatanteilen dominieren Plagioklas-Feldspäte, zum Beispiel Labradorit und Andesin, Alkalifeldspäte wie Mikroklin und Orthoklas sind in geringeren Mengen vorhanden.
Akzessorien sind im Monzonit unter anderem Zirkon, Korund, Granat, Apatit, Titanit und Magnetit. Von der mineralischen Zusammensetzung betrachtet, ähnelt Monzonit den Gesteinen Syenit und Granit, die im Vergleich höhere Gehalte an Quarzen und mehr Alkali-Feldspäte aufweisen.
Das Gefüge von Monzonit ist geprägt durch annähernd gleich große, mittelkörnige Gemengteile, die regellos im Gestein angeordnet sind.
Die Dichte beträgt 2,6 bis 2,8 g/cm3.


Entstehung und Verbreitung von Monzonit

Monzonit ist ein Plutonit – ein magmatisches Gestein, das durch Abkühlung von Schmelzen im Inneren der Erde entsteht.
Viele Vorkommen von Monzonit sind nicht bekannt. Neben der Typlokalität in Italien wurden weitere Funde in Norwegen, Schweden, bei Dresden in Sachsen/Deutschland, Bulgarien, China, Japan, Australien und in den USA beobachtet.


Bedeutung und Verwendung von Monzonit

Monzonit kommt vor allem in der Gestaltung von Fassaden mit Natursteinen sowie als Bodenbelag und im Straßenbau zum Einsatz.


Siehe auch:
Merkmale von Gesteinen: Haupt- und Nebengemengteile
Schwarzer Granit
Die Entstehung magmatischer Gesteine


Quellen:
Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München*
⇒ Maresch, W., Medenbach, O.; Trochim, H.-D. (1987): Die farbigen Naturführer Gesteine. Mosaik Verlag GmbH München
Murawski, H. (1992): Geologisches Wörterbuch. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart*
Okrusch, M. und S. Matthes (2009): Mineralogie: Eine Einführung in die spezielle Mineralogie, Petrologie und Lagerstättenkunde. Springer Verlag Berlin Heidelberg*

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 12. November 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe