Logo

Mikroklin Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Mikroklin - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: microcline | französisch: microcline


Nachdem Mikroklin 1830 in Stavern in Südnorwegen erstmals entdeckt wurde, folgte wenig später durch den deutschen Mineralogen August Breithaupt (1791 bis 1873) die Namensgebung Mikroklin. Breithaupt bediente sich beim Namen Mikroklin den griechischen Vokabeln für klein und geneigt – bezugnehmend auf die minimale Abweichung der Spaltebenen des Minerals von 90°.


Eigenschaften von Mikroklin

Mikroklin ist ein Silikatmineral, zusammengesetzt aus K(AlSi3O8). Damit ist Mikroklin ein Vertreter der Feldspat-Gruppe, genauer der Kalifeldspäte.
Mikroklin ist von weißer, hellgelber, rotweißer bis hellblaugrüner Farbe. Die Strichfarbe ist weiß.
Mikroklin kristallisiert im triklinen Kristallsystem und bildete prismatische, orthorhombische oder tafelige Kristalle aus. Die Aggregate sind massig oder körnig.
Mikroklin ist von durchsichtiger bis durchscheinender Transparenz, der Glanz ist glasartig und auf frischen Spaltflächen perlmuttartig. Die Mohshärte beträgt 6 bis 6,5 bei einem spezifischen Gewicht von 2,55 bis 2,63.


Werbung; Mikroklin kaufen - Unsere Empfehlung

*

Entstehung und Verbreitung von Mikroklin

Mikroklin ist magmatischen Ursprungs, deshalb auch in zahlreichen als Gemengteil enthalten, so zum Beispiel in Schriftgranit, Granit oder Diorit. Daneben kann Mikroklin auch in einigen metamorphen Gesteinen vorhanden sein.
Begleitminerale von Mikroklin sind unter anderem Eudialyt, Albit, Hornblende, Quarz sowie die Glimmerminerale Biotit und Muskovit.
Die Vorkommen von Mikroklin sind weltweit sehr verbreitet, wie bspw. in Grönland; Island; Skandinavien; Schottland; England; Frankreich; Belgien; Zwickau, Fichtelgebirge, Wendelberg, Bensheim und Haslach/Deutschland; Schweiz; Österreich; Spanien; Portugal; Italien; Polen; Tschechien; Slowakei; Ukraine; Russland; Marokko; Ägypten; Elfenbeinküste; Nigeria; Kongo; Namibia; Sambia; Mozambique; Südafrika; Madagaskar; Kasachstan; Usbekistan; Afghanistan; Pakistan; Indien; Mongolei; Myanmar; China; Japan; Australien; Chile; Argentinien; Paraguay; Brasilien; Mexiko; Kanada und in den USA.


Verwendung und Bedeutung von Mikroklin

Neben der Verarbeitung zu Schmuckstein kommt Mikroklin als Rohstoff in der Herstellung von Porzellan und Glas zum Einsatz.


Nachweis von Mikroklin

Mikroklin ist in Flußsäure löslich.


Siehe auch:
- Alltägliches - Porzellan
- Feldspat, Quarz und Glimmer. Die drei vergess´ ich nimmer.
- Schwarzer Granit


Quellen:
⇒ Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
⇒ Booth, B. (1999): Steine und Mineralien. Könemann Verlag Köln
⇒ Hochleitner, R. (2017): Welcher Stein ist das? Kosmos Naturführer. Über 350 Mineralien, Edelsteine & Gesteine. Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co.KG, Stuttgart
- www.mindat.org - microcline

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 2. Oktober 2019

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe