Logo

Phenakit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Phenakit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: phenakite | französisch: phénacite


Das Mineral Phenakit wurde erstmals im Jahr 1833 beschrieben. Die Funde des Minerals stammen aus der Smaragdmine nahe Malyschewa im Südwesten Russlands. Mit der Untersuchung des dortigen Probenmaterials befasste sich der finnische Mineraloge Nils Gustaf Nordenskjöld (1792 bis 1866), der auch den Namen Phenakit prägte. Er wählte den aus dem griechischen stammenden Namen mit der Bedeutung Betrüger in Anlehnung an die optische Ähnlichkeit mit dem Quarzmineral Bergkristall.


Werbung; Phenakit kaufen - Unsere Empfehlung*



Eigenschaften von Phenakit

Phenakit ist ein Silikatmineral mit der chemischen Zusammensetzung Be2SiO4.
Phenakit in der Reinform ist farblos; infolge von Beimengungen anderer Elemente kann das Mineral auch von weißer, hellgelber bis brauner oder rosa Farbe sein, wobei die Farben nicht beständig sind und zum Verblassen neigen. Die Strichfarbe ist in allen Fällen weiß.
Phenakit kristallisiert dem trigonalen Kristallsystem folgend und bildet langprismatische, tafelige Kristalle. Die Aggregate sind nadelförmig oder körnig.
Der Glanz von Phenakit ist glasartig. Durch Polieren wird der Glanz gesteigert und erscheint fettartig. Die Transparenz des berylliumhaltigen Minerals ist durchsichtig. Der Bruch ist muschelig, die Spaltbarkeit ist vollkommen. Die Mohshärte von Phenakit beträgt 7,5 bis 8, weshalb der Stein das Kriterium der Edelsteinhärte erfüllt. Die Dichte wird mit 2,95 bis 3 g/cm3 angegeben.


Entstehung und Verbreitung von Phenakit

Phenakit kann sowohl unter magmatischen wie auch metamorphen Bedingungen (siehe Entstehung von Mineralien) entstehen und ist in Gesteinen entsprechenden Ursprungs zu finden; namentlich Glimmerschiefer, Pegmatite und Greisen.
Dabei ist Phenakit mit zahlreichen Mineralien vergesellschaftet, darunter zum Beispiel: Turmalin, Topas, Aquamarin/Beryll, Quarz, Apatit, Chrysoberyll, Muskovit (Hellglimmer) und Fluorit.
Trotz der vielen Vorkommen weltweit – Skandinavien, Frankreich, Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei, Polen, Italien, Spanien, Russland, Kasachstan, Kirgistan, Namibia, Mosambik, Madagaskar, Südafrika, China, Japan, Australien, Brasilien und Kanada – wird Phenakit zu den seltenen Mineralien gezählt.


Verwendung und Bedeutung von Phenakit

Phenakit ist vorrangig als Exponat für Mineraliensammlungen von Interesse. Einige Steine werden zu Schmuck verarbeitet – insbesondere Phenakit mit Fettglanz wird als preiswerte Alternative zu Diamanten gehandelt. Daneben gibt es Phenakit als Heilstein zu kaufen, dessen klinische Wirksamkeit nicht belegt ist.


Siehe auch:

Seltene Mineralien
Falsche Diamanten - Diamanten, die keine sind
Die teuersten Edelsteine der Welt


Quellen:
- Newman GG, Renée (2016): Gemstone Buying Guide. International Jewelry Publications,U.S.; Auflage: Revised*
Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH*
Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag*
Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach*
www.mindat.org - phenakite

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 2. November 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe