Logo

Achroit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Achroit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: achroite | französisch: achroite


Der Name Achroit bezieht sich auf die Farbe des Minerals. Wortwörtlich wird Achroit aus dem Griechischen mit ohne Farbe übersetzt.


Eigenschaften von Achroit

Das Mineral Achroit ist eine Varietät von Elbait, der wiederum ein Vertreter der Turmalingruppe ist.
Chemisch betrachtet handelt es sich bei Achroit um ein kristallwasserhaltiges Silikatmineral, dessen Zusammensetzung über die Formel Na(Li,Al)3Al6(BO3)3Si6O18(OH)4 beschrieben wird.
Achroit kristallisiert dem trigonalen Kristallsystem folgend und bildet langsäulige Kristalle, die oftmals länglich verlaufende Riefen aufweisen.
Die Farbe von Achroit ist farblos bei weißer Strichfarbe.
Der Glanz des Turmalinminerals ist glasartig, die Bruch, die Spaltbarkeit ist nicht vorhanden. Die Mohshärte von Achroit beträgt 7 bis 7,5. Die Dichte wird mit 3,02 bis 3,26 g/cm³ angegeben.


Entstehung und Verbreitung von Achroit

Die Entstehung von Achroit findet sowohl unter metamorphen wie auch magmatischen Bedingungen statt (siehe: Die Entstehung von Mineralien). Die Vorkommen von Achroit sind deshalb an Gesteine entsprechenden Ursprungs gebunden.
Achroit zählt zu den seltenen Mineralien. Nennenswerte Vorkommen von Achroit befinden sich beispielsweise in England, Tschechien, Österreich, Spanien, Madagaskar, Namibia, Afghanistan, Nepal, Sri Lanka sowie in den USA.


Verwendung und Bedeutung von Achroit

Aufgrund der Seltenheit von Achroit ist das Mineral weniger von wirtschaftlichem Interesse. Vielmehr ist Achroit für Mineraliensammlungen von Bedeutung. Kristalle von hoher Reinheit werden geschliffen und zu Schmuck verarbeitet.


Siehe auch:
Seltene Mineralien
Die Schwarzer Turmalin und die Farben von Turmalin
Die teuersten Mineralien der Welt


Quellen:
⇒ Schumann, W. (2017): Edelsteine und Schmucksteine: alle Arten und Varietäten; 1900 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag
⇒ Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München
⇒ Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
www.mindat.org - Achroite

Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2019

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe