Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 22.12.2023


Herkimer Diamant

Herkimer Diamant - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: herkimer diamond/double terminated quartz


Ohrring mit Herkimer Diamant
Doppelender-Bergkristall Herkimer Diamant - zu Ohrsteckern gearbeitet


Herkimer Diamant - Ein echter Diamant?

Der Name Herkimer Diamant bezieht sich auf den Ort, an dem das Mineral zum ersten Mal entdeckt wurde: im Tal des Flusses Mohawk im US-amerikanischen County Herkimer.
Der Vergleich mit echten Diamanten beruht dahingegen auf der Form der Kristalle, die als Doppelender bezeichnet werden und so zur Verwechslung mit der für Diamanten typischen Kristallform führen.

Eine der ältesten Beschreibungen von Herkimer Diamanten stammt aus der Feder des US-amerikanischen Mineralogen und Geologen James Dwight Dana (1813 bis 1895), der 1844 von zwölfflächigen Quarzkristallen berichtet, die in den Hohlräumen der hiesigen Sandsteine vorkommen ("dodecahedral crystals, cavities in sandstone") und im Besonderen in Middlefield, Fairfield, Little Falls, Salisbury und Newport gefunden werden.


Inhaltsverzeichnis Herkimer Diamant



Eigenschaften von Herkimer Diamanten

Auch wenn der Name Herkimer Diamant die Vermutung aufkommen lässt, handelt es sich bei den Steinen aus Herkimer nicht um Diamanten, sondern um Quarz, speziell Bergkristall. Um Verwechslungen mit echten Diamanten zu vermeiden, werden Herkimer Diamanten auch unter dem Namen Herkimer Quarz Diamant aufgeführt.

Das Besondere an Herkimer Diamanten ist die Gestalt der Kristalle, die an beiden Enden die für Quarze typischen spitz zulaufenden Kristallspitzen aufweisen wie zwei aufeinander gesetzte Pyramiden. In der Mineralogie werden derartige Kristalle als Doppelender bezeichnet. Aufgrund der Kristallform kommt der Vergleich mit der für Diamanten charakteristischen Form eines Oktaeders auf.


Tabelle: Die Eigenschaften von Herkimer Diamanten
EigenschaftBeschreibung
Chemische Zusammensetzung SiO2
Mineralklasse Oxidmineral
Farbe farblos
Strichfarbe weiß
Glanz glasartig
Transparenz durchsichtig
Bruch spörde, muschelig
Spaltbarkeit unvollkommen
Mohshärte/Härte 6,5 - 7
Dichte 2,65 g/cm³


Der Wert von Herkimer Diamanten

Der Preis von Herkimer Diamanten ist bei gleichem Karatgewicht im Vergleich mit Bergkristallen nur geringfügig höher. Doppelender-Quarze sind keine Seltenheit.

Im Vergleich mit echten Diamanten fällt der Preis-Unterschied deutlicher aus. Diamanten zählten zu den teuersten Edelsteinen der Welt und der der Preis, der für einen 1 Karäter bezahlt wird, übersteigt den Wert von Quarzen erheblich.


Herkimer Diamanten in Deutschland

Die bislang einzigen Vorkommen von Herkimer Diamanten befinden sich am Rumbecker Berg bei Hohenrode nahe Schaumburg in Niedersachsen. Im Volksmund sind die dortigen Doppelender-Bergkristalle unter dem Namen Schaumburger Diamanten bekannt.

Verwendung und Bedeutung von Herkimer Diamant

Herkimer Diamanten und Schmuck

Genau wie andere Mineralien der Quarzgruppe (bspw. Amethyst, Bergkristall, Citrin, Achat, Rauchquarz) werden Herkimer Diamanten zu Schmuck in Form von Ringen, Ketten oder Ohrringen verarbeitet. Um das Besondere - die Form der Kristalle - zu erhalten und betonen, werden Herkimer Diamanten nicht geschliffen, sondern als Rohstein in Schmuck eingefasst. Das Design der Fassungen von Rohsteinschmuck ist minimalistisch gehalten, Zargen- oder Krappenfassungen halten den Stein fest, lenken aber nicht vom ungeschliffenen Herkimer Diamant ab.


Heilstein Herkimer Diamant

Herkimer Diamanten wird wie vielen anderen Mineralien eine spirituelle Bedeutung oder Wirkung als Heilstein zugeschrieben. Wissenschaftliche Studien konnten die Heilwirkung von Herkimer Diamanten jedoch nicht bestätigen.


© www.steine-und-minerale.de | Alle Inhalte - Texte und Bilder - sind urheberrechtlich geschützt. Keine Verwendung ohne vorherige schriftliche Genehmigung.

Auch interessant:


Quellen:
⇒ Dana, J. D. (1844): Quartz. IN: A System of Mineralogy. Comprising the Most Recent Discoveries
⇒ Dana, J. D. (1868): The crystals of Herkimer County. IN: Manual of Mineralogy. Including Observations on Mines, Rocks, Reduction of Ores, and the Applications of the Science to the Arts : with 260 Illustrations : Designed for the Use of Schools and Colleges
⇒ Feuchtwanger, L. (1870): The parallel Striae or indented Cross-Lines on Rock Crystal. IN: Proceedings of the American Association for the Advancement of Science
⇒ Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Murawski, H. (1992): Geologisches Wörterbuch. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart
⇒ Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach
⇒ Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
⇒ Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München
www.mindat.org - Herkimer Diamond



Mineralien-Steckbriefe