Logo steine-und-minerale.de

Doppelperlenohrringe



In den vergangenen zwei Jahren gab es vermutlich kein Schmuckstück, das für so viel Aufsehen sorgte wie Doppelperlenohrstecker. Das Original war zunächst nur bei einem Modehaus aus Paris erhältlich, alsbald kamen aber günstigere Kopien auf den Markt.



Zwei Perlen

Das Besondere an den Doppelperlenohrringen ist eindeutig das Design: außergewöhnlich, aufsehenerregend, neu und bis dato unbekannt. Ein echter Hingucker. Bestehen normale Ohrstecker aus einem Stecker und der Schraube, sind an Doppelperlenohrsteckern zu beiden Seiten Perlen befestigt. Eine kleinere Perle, die das vordere Ohrläppchen ziert, sowie eine größere Perle, die dahinter zum Teil hervorschaut. Daher auch die alternative Bezeichnung front-back-Ohrringe.
Neben der klassischen Version mit Perlen in weiß oder zarten Pastelltönen gibt es auch kräftige Farben, mitunter ist die vordere Perle in einer anderen Farbe gehalten als die hintere. Daneben werden Perlen in Silber, Gold und Roségold angeboten. Teilweise sind die Perlen zusätzlich mit Swarovski-Kristallen, Zirkonia, Diamanten, Strass oder metallenen Elementen verziert. Mit graphischen Mustern wird ebenfalls gespielt genau wie mit dem Glanz der Perlen: matt, lackglänzend oder im Metallic-Look.


Doppelperlenohrringe - Unsere Empfehlung*

Das Original

Im Herbst 2013 sind die Doppelperlenohrringe erstmals auf der Bildfläche bzw. in den Auslagen von Schmuckhändlern erschienen. Als Erfinder gilt das französische Modehaus Dior**, das die Doppelperlen unter dem Namen „Dior tribale“ **verkauft.
Anfangs war das Schmuckstück mit weißen Perlen versehen – dezent und klassisch. Mit der Zeit bracht Dior zahlreiche neue Designs heraus; spielte nicht nur mit Farben und Materialien, sondern auch mit vielfältigen Dekoren und Verzierungen.


Der Preis

Während der Preis für die Doppelperlenohrringe von Dior abhängig von Gestaltung und den verwendeten Materialien zwischen 280 und 620 beträgt, werden auf dem Markt auch günstigere Modelle angeboten. Mitunter wird auf die Echtheit von Perlen verzichtet, und auch der Name Dior fehlt, so dass die markenlosen Ohrstecker mit der doppelten Perle bereits ab ca. 10 Euro erhältlich sind.


Auch interessant:


* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.
** = Unbezahlte Werbung aufgrund Nennung des Markennamens

Letzte Aktualisierung: 2. September 2021



Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe