Logo

Skorodit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Skorodit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: scorodite


Skorodit
Skorodit

Der Name Skorodit ist dem Griechischen entlehnt und wird mit Knoblauchstein übersetzt – ein Hinweis auf die Eigenschaft des Minerals, das in die Flamme gehalten, einen knoblauchähnlichen Geruch freisetzt.


Eigenschaften von Skorodit

Mit der Zusammensetzung Fe3+AsO4·2H2O wird Skorodit der Mineralklasse der Phosphate, Arsenate und Vanadate zugeordnet.
Die Farbe des arsenhaltigen Minerals kann schwarz, violett, gelb, braun, farblos, blaugrün oder graugrün sein. Die Strichfarbe ist hellgrau.
Skorodit kristallisiert im orthorhombischen Kristallsystem, die Kristalle sind tafelig, prismatisch und pyramidal. Die entsprechenden Aggregate sind dicht, massig, körnig, krustig, nierenförmig, stengelig oder traubig.
Der Glanz des Eisenarsenats ist glasartig bis harzig, die Transparenz ist durchsichtig bis durchscheinend. Der Bruch zeigt sich halbmuschelig bis splitternd, die Spaltbarkeit ist gut.
Die Mohshärte von Skorodit beträgt 3,5 bis 4, das spezifische Gewicht liegt zwischen 3,1 und 3,8.


Skorodit
Skorodit

Entstehung und Verbreitung von Skorodit

Skorodit ist ein sekundäres Mineral, dessen Entstehung auf die Verwitterung von arsen- und eisenhaltigen Lagerstätten zurückzuführen ist.
Skorodit ist mit einer Reihe weiterer Mineralien vergesellschaftet, darunter unter anderem Vivianit, Adamit, Pharmakosiderit, Goethit, Pyrit, Arsenopyrit, Beudantit, Carminit, Dussertit, und Arsenosiderit.
Skorodit ist nur selten zu finden. Bekannte Vorkommen befinden sich in Schwarzenberg (Sachsen), Harz, Sauerland; Fichtelgebirge, Odenwald, Schwarzwald, Siegerland, Westerwald/Deutschland; Skandinavien; Belgien; Tschechien; Slowakei; Bulgarien; Devon, Cornwall/England; Algerien; Namibia; Argentinien; Brasilien; Chile; Ontario/Kanada; Mexiko; Utah, Nevada, Kalifornien/USA.


Bedeutung und Verwendung von Skorodit

Der Seltenheit des Minerals wegen ist Skorodit nicht von wirtschaftlicher Bedeutung. Vielmehr ist das Mineral von Interesse für Mineralsammlungen.


Nachweis von Skorodit

Skorodit ist sowohl in Salz- als auch Salpetersäure löslich. Beim Erhitzen setzt das Mineral Kristallwasser frei, schmilzt einfach und beginnt, nach Knoblauch zu riechen.
Skorodit fluoresziert nicht, der Pleochroismus ist grün bis rot-blau.


Kristallwasser
Seltene Mineralien
Die Entstehung von Mineralien


Quellen:
Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH*
Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach*
Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag*
- www.mindat.org - scorodite

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 28. Oktober 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe