Logo

Tuff Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Tuff - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: tuff | französisch: tuf volcanique


Der Name Tuff ist lateinischen Ursprungs; tofus ist die Vokabel für Tuff. Etymologisch bezieht sich die Bezeichnung Tuff auf die geringe Härte des Gesteins.


Eigenschaften von Tuff

Definition: Tuff oder auch Tuffstein ist ein magmatisches Gestein extrusiver Herkunft.
Die Farbe von Tuff variiert je nach Zusammensetzung zwischen weiß, grau, beige, bräunlich bis rötlich.
Hauptgemengteile von Tuff sind die Minerale Biotit, Augit und Olivin. Die Nebengemengteile werden durch Zeolithe, Haüyn, Calcit und Amphibole wie Hornblende repräsentiert. Mitunter sind auch vulkanische Gläser wie Obsidian enthalten. Neben einzelnen Mineralen können auch Gesteine verschiedener Zusammensetzung in Tuffen auftreten – namentlich Dacit, Basalt, Rhyolith oder Andesit.
Die Korngröße des porenreichen, mehr oder weniger lockeren Gesteins ist feinkörnig, teilweise mit gröberen Einschlüssen von Gesteinen oder vulkanischen Gläsern. Tuff weist eine sortierte, unsortierte, geschichtete oder ungeschichtete Anordnung der Gemengteile auf. Die Dichte beträgt 2,7 bis 3,0.

Entsprechend der Zusammensetzung und Korngröße lassen sich Tuffe unterscheiden.
Während Aschentuff vorwiegend aus vulkanischen Aschen besteht, sind Staubtuffe aus noch feinerer Pyroklastika aufgebaut. Kristalltuff wird gebildet von ganzen oder fragmentierten Kristallen, während bei Glastuff vulkanische Gläser am Aufbau beteiligt sind. Agglomerattuff hingegen besteht aus feinen Bestandteilen vermengt mit Gemengteilen oder Gesteinen größerer Korngröße.


Entstehung und Verbreitung von Tuffen

Die Entstehung von Tuff steht im Zusammenhang mit Vulkanismus. An die Erdoberfläche dringendes Magma wird bei der Eruption abgekühlt und durch explosive Vorgänge zu Asche zerkleinert. Diese lagert sich sowohl in der direkten Umgebung zum Vulkan als auch windgetragen fernab der Ausbruchstelle ab. Bereits während der Eruption können ältere Gesteine, die bspw. den Vulkanschlot verstopft haben, an den Vulkanwänden abgelagert wurden oder am Ablagerungsort der Asche befindlich sind, am Sedimentationsort der Tuffe eingeschlossen werden. Durch überlagernde Tuffschichten wird das Lockermaterial schließlich zu Gestein verfestigt – der Grad der Verfestigung ist dabei u.a. abhängig von der Auflast und eventuell vorhandenen, verkittenden Substanzen.
Tuffsteine sind weit verbreitet. In Deutschland ist das Vulkanit z.B. um den Kaiserstuhl, im Odenwald, Eifel, Rhön, Vogelsberg, Hunsrück, Vogtland und um Chemnitz zu finden.
Weltweite Vorkommen des Gestein des Jahres 2011 befinden sich u.a. in England; Auvergne, Elsass/Frankreich; Graubünden/Schweiz; Steiermark/Österreich; Tschechien; Slowakei; Ungarn; Rumänien; Neapel, Südtirol, Umbrien/Italien; China; Japan; Borneo, Java/Indonesien; Südamerika; Hawaii, Kalifornien, Oregon/USA und Kanada.


Bedeutung und Verwendung von Tuff

Aufgrund der geringen Härte ist Tuff ein beliebter Naturstein für Bildhauer, wird aber auch zur Fassadenverkleidung oder als Baustein genutzt.


Siehe auch:
In, auf und aus Gestein gebaut - Felsenwohnungen von Göreme (in Tuffstein erbaute Wohnungen)
Gestein des Jahres
Der Volvic-Vulkan


Quellen:
Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH*
⇒ Maresch, W., Medenbach, O.; Trochim, H.-D. (1987): Die farbigen Naturführer Gesteine. Mosaik Verlag GmbH München
Murawski, H. (1992): Geologisches Wörterbuch. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart*
Booth, B. (1999): Steine und Mineralien. Könemann Verlag Köln*

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe