Logo

Schwefel Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Schwefel - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: sulfur | französisch: soufre


Schwefel
Schwefel

Der Name Schwefel ist die deutsche Übersetzung vom lateinischen Sulfur.


Eigenschaften von Schwefel

Schwefel (S) zählt zur Klasse der gediegenen, nichtmetallischen Elemente.
Die Farbe von Schwefel ist typischerweise hell-bis dunkelgelb, mitunter auch bräunlich, die Strichfarbe ist weiß.
Das Mineral Schwefel kristallisiert in zwei Kristallsystemen. Bei Kristallbildung unter Normaldruck ist Schwefel monoklin, bei Temperaturen über 95,6°C entstehen orthorhombische Kristalle. Die Kristalle sind bipyramidal, die Aggregate sind körnig, dicht und krustenartig.
Der Bruch von Schwefel ist muschelig-uneben, die Spaltbarkeit ist unvollkommen. Der Glanz des gelben Minerals ist harzartig bis fettig, die Transparenz ist durchsichtig bis durchscheinend. Schwefel ist ein weiches Mineral, die Mohshärte beträgt 1,5 bis 2,5. Das spezifische Gewicht liegt bei 2,0.


Schwefel
Schwefel

Entstehung und Verbreitung von Schwefel

Schwefel wird vor allem während vulkanischer Entgasungsvorgänge gebildet, bei denen sich schwefelsäurehaltige Dämpfe absondern.
In Sedimenten entsteht Schwefel durch Reduktionsprozesse von Sulfaten durch anaerobe Bakterien, weshalb Schwefel auch häufig in Salzlagerstätten zu finden ist.
Begleitende Minerale von Schwefel sind Halit, Aragonit, Dolomit, Gips, Coelestin und Calcit.
Bedeutende Lagerstätten von Schwefel befinden sich unter anderem in Island; Norwegen; Schweden; Schottland; England; Irland; Frankreich; Stassfurt, Ehrenfriedersdorf, Waldsassen, St. Andreasberg, Sauerland, Schwarzwald/Deutschland; Österreich; Spanien; Italien; Polen; Slowakei; Ungarn; Rumänien; Namibia; Südafrika; Ukraine; Kasachstan; Türkei; Aserbaidschan; Iran; Kirgisistan; Turkmenistan; Afghanistan; China; Japan; Taiwan; Philippinen; Papua-Neuguinea; Australien; Neuseeland; Chile; Argentinien; Brasilien; Dominikanische Republik; Mexiko sowie in den USA.


Schwefel
Schwefel

Verwendung und Bedeutung von Schwefel

Elementarer Schwefel wird vielseitig eingesetzt, bspw. für die Herstellung von Schwefelsäure, als Rohstoff für Schwarzpulver und die für die Fertigung von Streichhölzern. Daneben kommt Schwefel in Medikamenten zum Einsatz und wird als Inhaltsstoff in der Haut- und Haarpflege (bspw. als Schwefelseife oder Schwefelshampoo) eingesetzt. Ferner wird aus Schwefel ein gelbes Pigment für Farben gewonnen.


Nachweis von Schwefel

Schwefel weist einen deutlichen Pleochroismus in Grüngelb auf.
Das Mineral schmilzt bei Temperaturen von 119°C und entwickelt sich zu einer klaren, wasserartigen Flüssigkeit. Ab 200°C wird die Schmelze rötlich und viskoser. Bei 247°C brennt Schwefel, der Siedepunkt ist bei 444°C erreicht. Der typische Geruch von Schwefel gleicht dem Geruch von faulen Eiern und ist besonders deutlich in vulkanisch aktiven Gebieten wie Fumarolen oder Solfataren wahrnehmbar.
Schwefel ist in Salpetersäure, Schwefelkohlenstoff und Benzol löslich.


Werbung; Schwefel kaufen - Unsere Empfehlung

*

Siehe auch:
Gelbe Diamanten
Farbgold
Industrieminerale




Quellen:
Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach*
Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München*
Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH*
Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München*
- www.mindat.org - sulphur

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen

Letzte Aktualisierung: 26. Oktober 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe