Logo

Regenbogen Calsilica – Regenbogenstein



Gefälschte Mineralien, Mineraliensynthesen, zusammengeklebte Mineralien, die vorsätzlich als andere ausgeschildert werden, sind im Mineralienhandel manchmal leider nicht unüblich. Ein Stein, der eine Fälschung ist und Anfang 2000 für Aufsehen und Ärger sorgte, ist Regenbogen Calsilica.

Der Name Regenbogen Calsilica

Regenbogen Calsilica wird im Handel unter mehreren Bezeichnungen geführt.
Der Name Regenbogenstein verweist auf das vielfarbige, gestreifte und regenbogenartige Aussehen des Steins, während sich der Begriff Calsilica auf die Zusammensetzung bezieht.
Ebenso gängig ist der Name Aztekenstein – nicht zu verwechseln mit dem Aztekenstein im Sinne des Handelsnamens für das Gestein Rhyolith. Das Synonym Aztekenstein für Regenbogensteine wurde in Anlehnung an die Herkunft der Steine in Mexiko, einst Heimat der mittelamerikanischen Kultur der Azteken, gewählt.


Werbung: Regenbogen Calsilica-Stein kaufen

*

Eigenschaften von Regenbogen Calsilica

Regenbogen Calsilica wurde in der Vergangenheit als ein Mineralgemenge bestehend aus Calcit und dem Silikatmineral Allophan präsentiert; daher auch der zusammengesetzte Name Calsilica (Calcit und Silicate).
Nach eingehenden Untersuchungen durch gemmologische Labore wurde jedoch offenbart, dass Regenbogen Calsilica aus mehr „Materialien“ besteht als nur aus Calcit und Allophan. Namentlich sind ferner Rosasit (blau), Siderit (braun), die künstlichen Pigmente Kupfer-Phtalocyamin PB15 und Mono-Azo-Pigment PY1 sowie Kunstharz am Aufbau von Regenbogen Calsilica beteiligt sind. Eine Zusammensetzung, die der Annahme, dass es sich um ein Mineralgemenge natürlicher Entstehung handelt, widerspricht.
Dennoch wurde Regenbogen Calsilica in den Jahren nach dem ersten Erscheinen für ein natürliches Produkt gehalten. Die gebänderte Anordnung der Farben rot, braun, blau, grün, und orange kennt man in ähnlicher Form auch bei weiteren Mineralien, darunter z.B. Achat.
Bedingt durch die Tatsache, dass die Muster der Steine variieren und kein Stein dem anderen gleicht, Regenbogen Calsilica mitunter auch als vermeintliche Jaspis-Varietät unter dem Namen Regenbogen-Jaspis verkauft wird, wird die Verwirrung perfekt.


Falscher Stein Regenbogen Calsilica

Einige Mineralien sind sehr selten und bisweilen ist weltweit nur ein Fundort bekannt.
Insofern wurde den Händlern von Regenbogen Calsilica zu Beginn der 2000er Jahre Glaube geschenkt, als ein neues, einzigartiges Mineralgemenge entdeckt wurde. Auf Nachfrage bezüglich des Fundorts wurde versichert, dass die sich Vorkommen von Regenbogen Calsilica nahe Chihuahua in Mexiko befinden.
Solche Funde sind für die Wissenschaft von großem Interesse. Im Zuge von chemischen Analysen fiel der Schwindel auf, dass Regenbogen Calsilica ein Kunstprodukt ist, und kein Edelstein.


Bedeutung von Regenbogen Calsilica

Anfangs galt Regenbogen Calsilica als eine wertvolle Rarität, die ihren Preis hatte. Nachdem aber die „Rezeptur“ für Regenbogensteine bekannt wurde, kamen immer mehr Regenbogen Calsilicas auf den Markt, die vor allem als Schmuckstein gehandelt wurden. Um die Muster und farbigen Streifen bestmöglich zur Wirkung zu bringen, werden die Steine vor allem in Glattschliffen angeboten.


Siehe auch:
Fordit - Ein Stein aus Autolack
Gefälschte Edelsteine und Mineralien
Amethyste: Fälschungen, Synthesen und Imitationen


Quellen:
www.epigem.de - Regenbogen-Calsilica - ein buntes Gestein aus Menschenhand
www.mindat.org

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 2. Dezember 2018

Kategorien


Unsere Mineralien-Empfehlungen

Mineralienkalender für 2019

Mineralienkalender für 2019

Mehr Details


angeboten bei Amazon




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe