Logo

Regenbogen-Basalt Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Regenbogen-Basalt - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: rainbow basalt


Der Name Regenbogenbasalt ist der Handelsname für Basalte aus Michigan in den USA, die Einschlüsse in den Farben des Regenbogens

Werbung; Regenbogenbasalt kaufen - Unsere Empfehlung*



Eigenschaften von Regenbogenbasalt

Regenbogenbasalt (alternativ Regenbogen-Basalt) ist keine Varietät von Basalt, sondern ein erfundener Name für Basalte, die im US-amerikanischen Bundesstaat Michigan gefunden werden und sich durch farbenfrohe Einschlüsse auszeichnen. In der feinkörnigen dunkelgrauen bis schwarzen Gesteinsmatrix befinden sich runde bis ovale Hohlräumfüllungen von rötlicher, grüner, weißer bis hellgrauer oder bräunlicher Farbe, die Rückschlüsse auf die mineralische Zusammensetzung von Regenbogenbasalt ermöglichen.
Zu den Hauptgemengteilen von Regenbogenbasalt, d.h. die Mineralien, die an der Zusammensetzung eines Gesteins dominieren, zählen:

Als Nebengemengteil mit einem Anteil von bis zu fünf Prozent sind an der Zusammensetzung zudem Calcit, Zeolithe, Quarz und Hämatit sowie Goethit vertreten.


Entstehung und Verbreitung von Regenbogenbasalt

Regenbogenbasalt ist ein Gestein magmatischer Herkunft, das entsteht, indem kieselsäurearme Magma als Lava an die Erdoberfläche gelangt und dort schnell erkaltet. Aufgrund des hochflüssigen Charakters basaltischer Lava können ausgedehnte Basaltdecken entstehen. Basalte können mit verschiedenen Kristallen ausgefüllte Hohlräume aufweisen, die zum Zeitpunkt der Entstehung mit Gas gefüllt waren.
Bislang sind im Handel lediglich Vorkommen von Regenbogenbasalt aus Michigan in den USA bekannt. Aufgrund der Entstehung ist es möglich, dass auch anderenorts Regenbogenbasalt gefunden werden kann.


Verwendung und Bedeutung von Regenbogenbasalt

Regenbogenbasalt findet insbesondere als Schmuck- und Heilstein Anwendung, wobei die Steine in Glattschliffen (z.B. Handschmeichler, Trommelsteine oder Cabochons) gehalten werden, um die farbigen Einschlüsse in Regenbogenbasalt zu betonen. Dass von Regenbogenbasalt tatsächlich eine Heilwirkung ausgeht, konnte in wissenschaftlichen Untersuchungen nicht bestätigt werden.


Siehe auch:
Regenbogenbergkristall
Regenbogenmondstein
Regenbogen Calsilica - Regenbogenstein


Quellen:
www.epigem.de - Regenbogen-Basalt
⇒ Gienger, M. (2018): Heilsteine - 555 Steine von A-Z, Verlag Neue Erde
⇒ Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach
⇒ Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
⇒ Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Maresch, W., Medenbach, O.; Trochim, H.-D. (1987): Die farbigen Naturführer Gesteine. Mosaik Verlag GmbH München
⇒ Murawski, H. (1992): Geologisches Wörterbuch. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart
⇒ Murawski, H., Meyer, W. (2017): Geologisches Wörterbuch. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart, 12. Auflage
⇒ Schumann, W. (1994): Steine und Mineralien sammeln; finden, präparieren, bestimmen. BLV Verlag München

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2019

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe