Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 08.10.2020


Demantoid

Demantoid - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: demantoid


Der Chrysolith vom Ural, oder auch Demantoid

Der Name Demantoid wird mit der Diamantene übersetzt. Der Grund dafür ist der Glanz des Minerals, der dem von Diamanten gleicht, oder wie der Geologe Gerhard Rath (1830 bis 1888) 1879 schreibt: "... welchen er den Namen Demantoid gab, um durch den Namen schon den herrlichen, besonders im Brillantschliff hervorleuchtenden Glanz des Steins zu bezeichnen".

Die ersten Funde von Demantoid gehen auf das Jahr 1849 zurück; damals wurde das Mineral in einem Fluss nahe Nischni Tagil im Ural/Russland gefunden und ursprünglich für Chrysolith gehalten. Spätere Untersuchungen belegten jedoch eine andere chemische Zusammensetzung, was Nordenskjöld dazu bewegte, dem Mineral einen eigenen Namen zu geben.


Demantoid - Unsere Empfehlungen*



Eigenschaften von Demantoid

Demantoid ist ein Silikatmineral, dessen chemische Zusammensetzung über folgende Formel beschrieben wird: Ca3Fe3+2[SiO4]3. Damit zählt Demantoid zur Gruppe der Granate und ist innerhalb der sog. Calciumgranate eine Varietät von Andradit.

Demantoid ist von grüner Farbe, die sowohl ins Gelbe gehen kann, aber auch so intensiv Grün sein kann, dass Verwechslungen mit Smaragd, Tsavorit oder Dioptas nahe liegen – wobei Beimengungen von Chrom die grüne Farbe zu verdanken ist, während höhere Eisengehalte Demantoid eher gelblich kolorieren.
Die Strichfarbe ist weiß.

Wie andere Granate auch kristallisiert die Granat-Varietät Demantoid im kubischen Kristallsystem und bildet dodekaedrische Kristalle aus, die als körnige Aggregate vorliegen.

Der Glanz von Demantoid ist bei durchsichtiger bis durchscheinender Transparenz diamantähnlich. Der Bruch ist muschelig bis uneben, spaltbar ist Demantoid nicht.

Die Mohshärte beträgt 6,5 bis 7 auf der 10-stufigen Skala der Härte von Mineralien nach dem Mineralogen Friedrich Mohs (1773 bis 1839), die Dichte wird mit 3,8 bis 3,9 g/cm³ angegeben.


Entstehung und Verbreitung von Demantoid

Als Mineral metamorphen Ursprungs entsteht Demantoid unter hohen Druck- und Temperaturbedingungen; ist deshalb vorzugsweise in kristallinen Schiefern zu finden. Demantoid kann aber auch magmatischer Herkunft sein.

Nennenswerte Demantoid-Vorkommen sind rar.
Einige wenige Fundorte des grünen Minerals befinden sich bspw. in Deutschland; Schweiz; Slowakei; Italien; Russland; Afghanistan; Argentinien; Kanada und in den USA.


Verwendung und Bedeutung von Demantoid

Demantoid wird vor allem zu Schmuck verarbeitet, und erlangte schon bald nach der Entdeckung große Beliebtheit, insofern sich die Zare von Russland mit dem "Smaragd aus dem Ural" schmückten.

Um die Farbe und Reinheit der Kristalle sowie den Glanz zu betonen, finden bei Demantoid vorzugsweise Facettenschliffe Anwendung; allen voran Rundschliff, Tropfenschliff, Marquiseschliff, Kissenschliff oder Ovalschliff.

Demantoid wird aber auch als Heilstein verkauft, ohne dass die Heilwirkung von Demantoid in wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt werden konnte.


Siehe auch:
Grüne Diamanten
Farbedelsteine und die Bewertung der Qualität von farbigen Edelsteinen
Brillantschliff - Der klassische Schliff für Diamanten


Quellen:
⇒ Rath, G. (1879): Naturwissenschaftliche Studien. Erinnerungen an die Pariser Weltausstellung 1878
⇒ Koksharov, N. (1873): Demantoid (Kalkeisengranat). IN: Materialien zur Mineralogie Russlands, Band 7
⇒ Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München
⇒ Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach
- www.mindat.org - demantoid

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe