Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 19.04.2021


Vorobyevit

Vorobyevit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: vorobyevite

Die ersten Funde des Minerals Vorobyevit (alternativ Vorobieffit) stammen aus der Lipovka-Mine nahe Jekaterinenburg am östlichen Ural in Russland. 1904 präsentierte der russische Mineraloge Victor Ivanovich Voro´byev (1875 bis 1906) die "Beryllkristalle von Lipovka" erstmals in einer Sitzung der Petersburger Mineralogischen Gestellschaft - wie der ebenfalls russische Mineraloge und Geologe Wladimir Iwanowitsch Vernadsky (1863 bis 1945) in seinen 1908 veröffentlichten Ausführungen "Über den Worobieffit und die chemische Zusammensetzung der Berylle" schreibt. Darin begründet er auch den Namen Worobieffit bzw. Vorobyevit zu Ehren von Victor Ivanovich Voro´byev.



Eigenschaften von Vorobyevit

Vorobieffit wird mit der Zusammensetzung Be3Al2(Si6O18) der Beryllgruppe zugeordnet, die außerdem die Mineralien Aquamarin, Smaragd, Pezzottait, Heliodor, Morganit, Goshenit, Bixbit/Roter Beryll und Rosterit umfasst.

Die Farbe von Vorobyevit ist farblos bis blau, wobei in einigen Quellen auch rosafarbene Steine als Vorobyevit erfasst werden. In diesem Zusammenhang wird zusätzlich der Name Rosterit erwähnt, der bisweilen als Synonym für Vorobyevit verwendet wird.
Die Strichfarbe von Vorobyevit ist weiß.

Vorobyevit kristallisiert dem hexagonalen Kristallsystem folgend und bildet säulige, tafelige Kristalle und derbe Aggregate.
Der Glanz von Vorobyevit ist glasartig bei durchsichtiger bis durchscheinender Transparenz. Vorobyevit weist zudem einen muscheligen Bruch sowie eine unvollkommen Spaltbarkeit auf.

Die Mohshärte von Vorobyevit beträgt 7,5 bis 8, weshalb das Mineral Edelsteinhärte trägt. Die Dichte wird mit 2,6 bis 2,9 g/cm³ angegeben.


Entstehung und Verbreitung von Vorobyevit

Als Mineral magmatischen Ursprungs wird Vorobyevit insbesondere in Graniten und Pegmatiten gefunden. Aufgrund der besonderen Seltenheit des Minerals sind derzeit lediglich einige, wenige Vorkommen im Ural/Russland, Tadschikistan, Pakistan und Afghanistan bekannt.


Verwendung und Bedeutung von Vorobyevit

Vorobyevit ist vor allem als Mineral für Sammlungen von Interesse. Einige Steine werden zu Schmuck verarbeitet. Bedingt durch die Rarität liegt der Preis von Vorobyevit im höheren Segment.


Siehe auch:
Blaue Diamanten
Die teuersten Mineralien der Welt
Farbedelsteine und die Bewertung der Qualität farbiger Edelsteine


Quellen:
⇒ Vernadsky, W. I. (1908): Über den Worobieffit und die chemische Zusammensetzung der Berylle. IN: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde, 1909. Band 2
⇒ Spencer, L. J. (1911): Vorobyevit. IN: Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefaktenkunde. 1911. Band 2
⇒ Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
⇒ Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach
⇒ Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag
⇒ Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München
⇒ Schumann, W. (2017): Edelsteine und Schmucksteine. Alle Arten und Varietäten. 1900 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Hochleitner, R. (2017): Welcher Stein ist das? Kosmos-Naturführer. Über 350 Mineralien, Edelsteine und Gesteine. Franckh Kosmos Verlag
www.mindat.org - Vorobyevite


Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe