Logo

Uranglimmer Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Uranglimmer - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

Die Gruppe der Uranglimmer umfasst eine Reihe von uranhaltigen Mineralen, die eine sehr vollkommene Spaltbarkeit und blättrige, tafelige oder schuppige Aggregate aufweisen – Eigenschaften, die an die Glimmerminerale erinnern.

Ein weiteres Merkmal der Uranglimmer ist geringe Härte der Minerale, die zwischen einer Mohshärte von 2 bis 3 schwankt.
Auffällig ist zudem die Farbe der Uranglimmerminerale, die sehr leuchtend bis neonfarben ist. Möglich sind gelbe, grüngelbe bis intensiv strahlend grüne Minerale.

Zu den Vertretern der Uranglimmer zählen unter anderem:
Autunit: neongelb, grüngelb; Mohshärte 2 bis 3
⇒ Chalkolith: „giftgrün“, smaragdgrün; Mohshärte 2,5 bis 3
⇒ Schröckingerit: blaßgelb, grüngelb; Mohshärte 2,5
⇒ Torbernit:grün, smaragdgrün; Mohshärte 2 bis 2,5
Uranocircit: ockergelb, gelbgrün, Mohshärte 2 bis 3
⇒ Zeunerit: gelbgrün, flaschengrün, smaragdgrün; Mohshärte 2,5

Oftmals finden sich vor allem in der älteren Literatur andere Bezeichnungen für einige Uranglimmer, angelehnt an die Farbe oder Zusammensetzung. Beispielsweise wird Zeunernit alternativ als grüner Glimmer bezeichnet. In diesem Fall liegt die Verwechslung zum „echten“, ebenfalls grünen Glimmermineral Fuchsit nahe. Chalkolith wird gelegentlich als Kupferuranglimmer und Autunit als Kalkuranglimmer tituliert.

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe