Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 12.04.2021


Swinefordit

Swinefordit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: swinefordite | französisch: swinefordite


Das Mineral Swinefordit wurde nach der US-amerikanischen Geologin Ada Swineford (1917 bis 1993) benannt, nachdem das Swinefordit 1975 in der Foote Mine im US-Bundesstaat North Carolina entdeckt wurde.


Eigenschaften von Swinefordit

Swinefordit ist ein kristallwasserhaltiges Silikatmineral bestehend aus Ca0,2(Li,Al,Mg,Fe)3(Si,Al)4O10(OH,F)2 · nH2O. Innerhalb der Silikate ist Swinefordit ein Vertreter der Tonminerale, speziell der Smectit-Gruppe.

Swinefordit ist von hellgrauer, bräunlicher, grüner oder gelbgrüner Farbe. Die Strichfarbe ist weiß.

Swinefordit kristallisiert im monoklinen Kristallsystem. Abhängig vom Wassergehalt ändert sich die Kristallform bzw. die Aggregate. Entwässerter Swinefordit weist faserige Kristalle auf, während hydratisierter Swinefordit vaselineähnliche Massen bildet.

Der Glanz von Swinefordit ist matt bei durchscheinender bis undurchsichtiger Transparenz. Die Spaltbarkeit ist vollkommen. Swinefordit lässt sich zäh auseinander ziehen (siehe Tenazität), im feuchten Zustand fühlt sich das Tonmineral schmierig-schlüpfrig an.

Mit einer Mohshärte von 1 auf der 10-stufigen Skala der Härte von Mineralien nach dem Mineralogen Friedrich Mohs (1773 bis 1839) ist Swinefordit ein sehr weiches Mineral, die Dichte beträgt 2,3 bis 2,8 g/cm³.


Entstehung und Verbreitung von Swinefordit

Swinefordit wird als Ablagerung von mineralstoffhaltigem Grundwasser gebildet – sichtbar als Überzug auf Bruchzonen oder Klüften; dabei unter anderem assoziiert mit Albit, Apatit, Quarz, Spodumen, Vivianit und Switzerit.

Swinefordit ist sehr selten, weshalb die Vorkommen auf Todtnau in Deutschland; Äthiopien; China und die USA beschränkt sind.


Bedeutung und Verwendung von Swinefordit

Swinefordit ist von keinerlei wirtschaftlicher Bedeutung.


Nachweis von Swinefordit

Swinefordit weist einen farblosen bis hellgelben bis ockerfarbenen Pleochroismus auf.


Siehe auch:
Die Entstehung von Mineralien
Seltene Mineralien
Aufbewahrung von Mineralien


Quellen:
www.handbookofmineralogy - Swinefordite
www.mindat.org - Swinefordite

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe