Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 07.07.2021


Rossmanit

Rossmanit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: rossmanite


Rossmanit – Ein Turmalinmineral

Die Erstbeschreibung des Minerals Rossmanit stammt aus dem Jahr 1998 und wurde unter dem Titel „Rossmanite, (LiAl2)Al6(Si6O18)(BO3)3(OH)4, a new alkali-deficient tourmaline: Description and crystal structure“ veröffentlicht.
Darin begründen die Autoren des im Pegmatit von Rozná entdeckten Minerals den Namen, der dem US-amerikanischen Mineralogen George R. Rossman (geb. 1944) gewidmet ist, der sich unter anderen intensiv mit Turmalinen auseinandersetzte.


Eigenschaften von Rossmanit

Rossmanit ist mit der chemischen Zusammensetzung LiAl2)Al6(Si6O18)(BO3)3(OH)4 ein Silikatmineral und im Speziellen ein Vertreter der Turmalingruppe, die u.a. auch die Mineralien Elbait, Schörl, Rubellit, Dravit und Liddicoatit umfasst.

Die Farbe von Rossmanit ist ein helles Rosa, während die Strichfarbe weiß ist.

Rossmanit kristallisiert dem trigonalen Kristallsystem folgend und bildet säulenartige Kristalle, die laut Erstbeschreibung aus dem Jahr 1998 eine Länge von bis zu 25 mm erreichen.

Der Glanz von Rossmanit ist glasartig bei durchsichtiger Transparenz. Der Bruch des Turmalinminerals ist spröde, die Spaltbarkeit ist nicht vorhanden.

Die Mohshärte von Rossmanit beträgt 7 auf der 10-stufigen Skala der Härte von Mineralien nach dem Mineralogen Friedrich Mohs (1773 bis 1839), weshalb Rossmanit als Edelstein gilt (Mohshärte höher als 7). Die Dichte des Minerals beträgt 3 g/cm³.


Entstehung und Verbreitung von Rossmanit|

Die bislang gefundenen Rossmanit-Kristalle wurden im Zusammenhang mit Pegmatiten entdeckt, d.h. Rossmanit entsteht unter metamorphen wie auch magmatischen Verhältnissen.
Dabei sind die Vorkommen von Rossmanit beispielsweise mit Lepidolith und Biotit/Glimmer, Quarz, Schörl (schwarzer Turmalin), Apatit, Albit, Kassiterit, Columbit, Topas und Beryll vergesellschaftet.

Neben der Typlokalität in Tschechien befinden sich weitere Rossmanit-Vorkommen in Norwegen, Schweden, England, Limbach-Oberfrohna/Deutschland, Italien, Mosambik, Tansania, Nigeria, Namibia, Japan, China, Argentinien, Brasilien, Kanada sowie in den USA.


Verwendung und Bedeutung von Rossmanit

Bedingt durch die geringe Größe der Kristalle und der verhältnismäßig wenigen Vorkommen weltweit ist Rossmanit im Vergleich zu anderen Turmalinen (z.B. Wassermelonenturmalin, Elbait, Schörl und Rubellit) kommerziell bedeutend.


Auch interessant:
Paraiba-Turmalin - Neongrüner und -blauer Turmalin aus Brasilien
Die Entstehung von Mineralien
Seltene Mineralien


Quellen:
⇒ Selway, J. B., Novák, M., Hawthorne, F. C., ÄŒerný, P., Ottolini, L. und Kyser, T. K. (1998): Rossmanite, LiAl2)Al6(Si6O18)(BO3)3(OH)4, a new alkali-deficient tourmaline: description and crystal structure. IN: American Mineralogist 83
www.mindat.org - Rossmanite

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe