Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 30.06.2022


Lemonquarz

Lemonquarz - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: lemon quartz, ouro verde quartz

Ouro Verde Quarz und Lemon Quarz

Der Name Lemonquarz bezieht sich auf die zitronengelbe bis gelbgrüne Farbe des Minerals (Lemon (engl.) = Zitrone).
Alternativ ist das Mineral unter der Bezeichnung Ouro Verde Quarz im Handel erhältlich, wobei sich der aus dem Portugiesischen stammende Name ebenfalls auf die Farbe des Minerals bezieht und mit goldgrüner Quarz übersetzt wird.


Lemonquarz - Unsere Empfehlung*



Eigenschaften von Lemonquarz

In der Mineralogie ist unter allem bislang ca. 5300 erfassten Mineralien kein Mineral mit dem Namen Lemonquarz bekannt.

Vielmehr handelt es sich bei dem grün-gelben Quarz um einen Quarz, dessen Farbe überwiegend das Ergebnis einer nachträglichen Farbbehandlung, i.S. einer Bestrahlung, ist, bei der auf Kobalt-60-Gammastrahlung zurückgegriffen wird (siehe Liccini).
In einigen Fällen kann die Farbe von Lemonquarz natürlichen Ursprungs sein, insofern natürlich existente radioaktive Strahlung die Entstehung der Farbe beeinflusste - solche Exemplare, die mitunter als "echter Lemonquarz" verkauft werden, sind teurer als bestrahlter Lemonquarz. Laut Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) ist bei derartigen Farbbehandlungen mit keiner Gesundheitsgefährdung zu rechnen, insofern die bestrahlten Steine erst nach einer entsprechenden Abklingzeit in den Handel gelangen.

Farbveränderungen sind auf dem Mineralienmarkt gang und gäbe, um die Farbe zu intensivieren, verändern oder ungleichmäßige verteilte, fleckige Farben zu korrigieren. Im Fall von Lemonquarz ist die Farbe nicht von dauerhafter Beständigkeit und neigt mit der Zeit zum Verblassen.

Tabelle: Die Eigenschaften von Lemonquarz bzw. Ouro Verde Quarz
EigenschaftBeschreibung
Chemische Zusammensetzung SiO2
Mineralklasse Oxidmineral
Farbe gelb, gelbgrün, hellgrün
Strichfarbe weiß
Glanz glasartig
Transparenz durchsichtig bis durchscheinend
Bruch spröde, muschelig
Spaltbarkeit unvollkommen
Mohshärte 6,5 7
Dichte 2,65 g/cm³


Verwendung und Bedeutung von Lemonquarz

Lemonquarz, der aufgrund der Farbe leicht mit Citrin - einem weiteren Vertreter der Quarzgruppe - sowie Peridot oder Chrysoberyll verwechselt werden kann, wird vorrangig zu Schmuck verarbeitet oder als Heilstein verkauft, ohne dass die Heilwirkung von Lemonquarz in wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt werden konnte.


Auch interessant:



Quellen:
⇒ Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach
⇒ Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München
⇒ Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
⇒ Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Murawski, H. (1992): Geologisches Wörterbuch. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart
⇒ Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
www.bfs.de: Bundesamt für Strahlenschutz - Sind Schmucksteine radioaktiv?
www.gemsociety.org: Liccini, M.: Ouro Verde Quartz: History and Treatment

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe