Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 10.03.2022


Fischesserit

Fischesserit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: fischesserite


Fischesserit ist ein vergleichsweise neues Mineral, das im Jahr 1971 in Predborice in Tschechien entdeckt wurde. Die Namensgebung erfolgte zu Ehren des französischen Mineralogen Raymond Fischesser (1911 bis 1991).


Eigenschaften von Fischesserit

Fischesserit, bestehend aus Ag3AuSe2, wird in Mineralklasse der Sulfide, Sulfosalze und Selenide eingeordnet.

Die Farbe von Fischesserit ist ein helles Rosa mit einem Stich ins Gräuliche.

Fischesserit kristallisiert im kubischen Kristallsystem. Die Aggregate sind massig bis körnig, wobei letztere Größen von maximal einem Millimeter aufweisen.

Fischesserit zeichnet sich durch einen metallischen Glanz bei undurchsichtiger Transparenz aus. Die Spaltbarkeit ist nicht vorhanden.

Fischesserit ist mit einer Mohshärte von 2 auf der 10-stufigen Skala der Härte von Mineralien nach dem Mineralogen Friedrich Mohs (1773 bis 1839) ein weiches Mineral, dessen Dichte aufgrund der Gold- und Silbergehalte mit 9,05 g/cm³ sehr hoch ist.


Entstehung und Verbreitung von Fischesserit

Fischesserit ist ein Mineral epithermalen Ursprungs, das bei Temperaturen um 400 °C aus Lösungen auskristallisiert und insbesondere im Zusammenhang mit Erzlagerstätten zu finden ist.

Begleitminerale von Fischesserit sind unter anderem Calcit, Quarz, Gold, Clausthalit und Naumannit.

Fischesserit ist eines der seltensten Minerale der Welt; die Vorkommen beschränken sich auf England; Schweden; Tschechien; China; Argentinien; Chile; Kanada sowie in den USA.


Bedeutung und Verwendung von Fischesserit

Trotz der Silber- und Goldgehalte ist Fischesserit nicht von wirtschaftlicher Bedeutung, da das Mineral nicht in abbauwürdigen Mengen existiert.


© www.steine-und-minerale.de | Alle Inhalte - Texte und Bilder - sind urheberrechtlich geschützt. Keine Verwendung ohne vorherige schriftliche Genehmigung.

Auch interessant:


Quellen:
⇒ Zdenek, J., Picot, P., Pierrot, R. und Kvacek, M. (1971): La fischesserite, Ag3AuSe2, premier seleniure d'or isotype de la petzite. IN: Bulletin de Minéralogie, 94
www.handbookofmineralogy - fischesserite
www.mindat.org - fischesserite

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe