Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 25.06.2019


Faujasit

Faujasit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: faujasite | französisch: faujasite


Erstmals erwähnt wurde das Mineral Faujasit im Jahr 1842 in Sasbach am Kaiserstuhl in Süddeutschland von dem französischen Mineralogen Augustin Alexis Damour (1808 bis 1902) entdeckt. Als Pate für den Namen Faujasit steht der französische Geologe Barthélemy Faujasit de Saint-Fond (1741 bis 1819).


Eigenschaften von Faujasit

Faujasit ist eine Serie von Mineralen, die der chemischen Zusammensetzung nach den Silikatmineralen zugeordnet wird, ferner den Zeolithen, speziell den Würfelzeolithen. Nach dem vorherrschenden Kation Calcium, Magnesium oder Natrium wird die Faujasit-Serie unterteilt in
⇒ Faujasit-Ca: (Ca,Na2, Mg)3,5[Al7SiO48] · 32H2O
⇒ Faujasit-Mg: (Mg,Na2,Ca)3,5[Al7SiO48] · 32H2O
⇒ Faujasit-Na: (Na2,Mg,Ca)3,5[Al7SiO48] · 32H2O.
Faujasit ist von farbloser, weißer, hellgelber oder bräunlicher Farbe. Die Strichfarbe ist weiß.
Als Würfelzeolith kristallisiert Faujasit im kubischen Kristallsystem, die Kristalle erscheinen in Oktaedern und sind grobkörnig, teilweise auch als Durchdringungszwillinge miteinander verbunden.
Faujasit ist von durchsichtiger bis durchscheinender Transparenz, der Glanz ist glas- bis diamantartig. Der Bruch des Zeoliths ist uneben bis spröde, die Spaltbarkeit ist vollkommen. Die Mohshärte von Faujasit beträgt 5,5 bei einem spezifischen Gewicht von 1,92.


Entstehung und Verbreitung von Faujasit

Faujasit wird in Hohlräumen von Gesteinen oder Klüften durch hydrothermale Überprägung vor allem magmatischer Gesteine wie beispielsweise Basalt gebildet.
Begleitet werden die Faujasit-Vorkommen von weiteren Zeolithen, Pyroxenen wie Augit und Mineralen der Olivin-Gruppe.
Aufgrund der Seltenheit von Faujasit sind die Fundorte nur auf wenige Lokalitäten verstreut, so zum Beispiel in Sasbach am Kaiserstuhl, am Vogelsberg und in der Eifel sowie bei Eisenach in Deutschland; Dobrná/Tschechien; am Ätna auf Sizilien in Italien; Teneriffa/Spanien; Hawaii, Montana und Kalifornien/USA sowie in Ontario und Quebec/Kanada.


Verwendung und Bedeutung von Faujasit

Faujasit, auch synthetisch hergestellt, wird wie andere Zeolithminerale auch als Katalysator in der Verarbeitung von Erdöl, insbesondere für Benzin und anderer Treibstoffe verwendet.


Siehe auch:
Zeolithe - Minerale im Einsatz gegen Radioaktivität
Mineralische Kakteenerde
Zeolithe in Waschmitteln


Quellen:
- www.mindat.org
- www.handbookofmineralogy

Letzte Aktualisierung: 25. Juni 2019

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe