Logo

Blaufluss Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Blaufluss - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: blue goldstone


Blaufluss - Ein Stein aus Glas, Kobalt- und Manganoxid

Der Name Blaufluss bezieht sich sowohl auf die blaue Farbe als auch die Herstellung des Steins. Der Begriff Fluss umschreibt in der Glasmacherkunst die flüssige Glasschmelze, aus der Gläser und andere Gegenstände aus Glas gefertigt werden.


Werbung; Blaufluss - Unsere Empfehlung*



Eigenschaften von Blaufluss

Blaufluss ist kein Mineral oder Gestein natürlichen Ursprungs. Blaufluss ist vielmehr eingefärbtes Glas. Das namensgebende Blau von Blaufluss kann sowohl mittelblau als auch dunkelblau bis schwarzblau sein. Ein weiteres Merkmal von Blaufluss sind feinste goldfarbene Einsprengsel, die in Kombination mit der Grundfarbe von Blaufluss an den Mitternachtshimmel mitsamt strahlenden Sternen erinnern. Eine vergleichbare Optik findet sich bei dem Gestein Lapislazuli wieder.
Blaufluss besteht aus Glas und Mangan- und Kobaltoxiden, die als farbgebende Komponenten dienen und das metallische Glimmern von Goldfluss erzeugen. Glas wiederum besteht aus Quarzsand, Bor, Natron und Blei – zwecks Steigerung der Härte und Beständigkeit.
Blaufluss ist von durchscheinender bis undurchsichtiger Transparenz. Die Mohshärte von Blaufluss beträgt 6,5 und gleicht damit der Härte von Quarz.


Ursprung und Zusammensetzung von Blaufluss

Die Anfänge der Geschichte von Blaufluss liegen in Italien. Eine Glasmacher-Familie namens Miotto aus Venedig wollte im 17. Jahrhundert Steine kreieren, die eine Weltneuheit darstellen.
Begonnen wurde mit rötlich-kupferfarbenem Goldfluss, der im Zuge weiterer Experimente durch Blaufluss, Purpurfluss und Grünfluss erweitert wurde.
Zur Herstellung von Blaufluss wird zunächst eine flüssige Glasschmelze angesetzt, die mit farbgebenden Metalloxiden versetzt wird. Im Fall von Blaufluss sind es Kobalt- und Manganoxide, die Farbe von Goldfluss entsteht durch den Zusatz von Kupfer, Grünfluss ist das Ergebnis von Chromoxiden in der Schmelze und Purpurfluss ist das Resultat von Manganoxiden.
Lange Zeit galt Italien als alleiniger Hersteller von Blaufluss. Alsbald war die „Rezeptur“ von Goldfluss, Blaufluss, Grünfluss und Purpurfluss bekannt, sodass auch in Glasschmieden in Böhmen/Tschechien und Bayern farbiges Glas mit metallischem Farbeffekten produziert wurde.


Verwendung und Bedeutung von Blaufluss

Blaufluss ist insbesondere als Stein für Schmuck von Bedeutung, wobei vor allem Glattschliffe (z.B. Cabochonschliff, Perlen) Anwendung finden. Die ebene Beschaffenheit betont die Farbe und die metallischen Inklusionen.
Außerdem wird Blaufluss als Heilstein verkauft, ohne dass die Heilwirkung von Blaufluss in wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt werden konnte.


Siehe auch:
Blaue Diamanten
Ägyptisch Blau
Lapislazuli


* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 8. Januar 2020

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe