Logo steine-und-minerale.de

Autor: (steine-und-minerale.de) | Letzte Aktualisierung: 03.09.2020


Ajoit

Ajoit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: ajoite | französisch: ajoite


Die Entdeckung von Ajoit geht auf den US-amerikanischen Mineralogen Harry Berman (1902 bis 1944) zurück, der das Mineral 1941 in der New Cornelia Mine – gelegen in der Bergkette der Ajo-Mountains in Arizona/USA.
1958 erhielt das Mineral schließlich einen Namen; der US-amerikanische Mineraloge Waldemar Theodore Schaller (1882 bis 1967) wählte in seinem Bericht "Ajoite, a new hydrous aluminum copper silicate" den Ort der Erstentdeckung zum Namenspaten von Ajoit.


Ajoit - Unsere Empfehlung*



Eigenschaften von Ajoit

Ajoit ist ein kristallwasserhaltiges Silikatmineral mit der chemischen Zusammensetzung (Na,K)3Cu2+20Al3Si29O76(OH)16·8H2O.

Die Farbe des Kupferminerals variiert zwischen hellblau, blaugrün und türkis bei hellgrüner Strichfarbe.

Ajoit kristallisiert dem triklinen Kristallsystem folgend und bildet langprismatische Kristalle, deren Aggregate filzig, faserig oder derb ausgebildet sind.

Ajoit weist einen glasartigen bis matten Glanz bei durchscheinender bis undurchsichtiger Transparenz. Der Bruch ist uneben bis muschelig, die Spaltbarkeit ist vollkommen.

Mit einer Mohshärte von 3,5 auf der 10-stufigen Skala der Härte von Mineralien zählt Ajoit zu den weichen Mineralien, die Dichte von Ajoit beträgt 2,96 g/cm³.


Entstehung und Verbreitung von Ajoit

Ajoit ist ein Sekundärmineral, das aus der Oxidation/Verwitterung anderer Kupfermineralien hervorgeht und im Zusammenhang mit Shattuckit, Konichalcit, Muskovit, Sillerit, Papagoit, Pyrit und Quarz gefunden wird. Sehr häufig ist Ajoit in der Quarzvarietät Bergkristall als Einschluss eingewachsen und verleiht dem Mineral eine hellblaue Färbung (nicht zu verwechseln mit Aqua Aura Quarz).

Nennenswerte Vorkommen von Ajoit befinden sich neben der Typlokalität in den USA auch in Ramsbeck/Deutschland, Österreich, Rumänien, Namibia sowie Japan.


Verwendung und Bedeutung von Ajoit

Ajoit ist ein sehr seltenes Mineral, sodass Ajoit trotz der Kupfergehalte nicht von wirtschaftlichem Interesse ist.


Nachweis von Ajoit

Ajoit ist in Salzsäure und Salpetersäure löslich.


Auch interessant:
Erz
Vitriole
Schlacke


Quellen:
⇒ Schaller, W. T. und Vlisidis, A. C. (1958): Ajoite, a new hydrous aluminum copper silicate. IN: The American Mineralogist, Vol. 43, November/December 1958
⇒ Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag
- www.mindat.org - Ajoite

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Steine schleifen mit Profimaschinen

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe