Logo steine-und-minerale.de

Sewelo-Diamant - Der Louis-Vuitton-Diamant



Rekordverdächtig große Kristalle werden immer wieder gefunden. Aufgrund des hohen Gewichts werden diese Steine längst nicht mehr in Karat – der Einheit von Edelsteinen und Mineralien angegeben, sondern in Kilogramm oder Tonnen. So wiegt beispielsweise die größte Amethystdruse der Welt 2,5 Tonnen; der Dom Pedro-Aquamarin bringt 4,578 kg auf die Waage und der Bahia Emerald wiegt 381 kg. Dass Diamanten in diesen Dimensionen gefunden werden, ist unwahrscheinlich, auch wenn der Sewelo als amtierender zweigrößter Diamant der Welt mit einem Gewicht von 1758 Karat ein sensationeller Fund ist.



Sewelo-Diamant

Der Name Sewelo stammt aus dem Wortschatz einer der vielen Sprachen, die in Botswana gängig sind; Sewelo wird aus dem Setswana mit „seltener Fund“ übersetzt.
Selten sind Funde von Diamanten in Botswana längst nicht mehr. Seit einigen Jahren machen die Diamantminen in Karowe im Norden von Gaborone, der Hauptstadt Botswanas, regelmäßig Schlagzeilen, weil hochkarätige Diamanten zutage gefördert wurden, wie

Selten ist aber das Gewicht des Diamanten: 1758 Karat (= 352 Gramm).


Sewelo-Diamant – Die Geschichte

In einer Stellungnahme von 25. April 2019 berichtet Lucara Diamond, der Bertreiber der Karowe-Diamantenmine, von der Entdeckung des zweitgrößten Rohdiamanten der Geschichte. Ein 1758 Karat schwerer Diamant mit den Maßen 83 x 62 x 46 mm.
Das Besondere neben der Größe des Hochkaräters ist die Farbe: der Diamant ist grau-schwarz, allerdings nicht im Sinne eines Fancy Diamanten. Als Fancy Diamanten werden alle nicht-weißen Diamanten definiert, die von gelber, blauer, roter, rosa, orangefarbener, violetter, grüner, grauer, brauner oder schwarzer Farbe sind.
Vielmehr handelt es sich bei der dunkelgrauen Farbe des Sewelo-Diamanten um eine Ummantelung aus Kohlenstoff, dem chemischen Baustein von Diamanten. Die tatsächliche Farbe und Reinheit, die neben dem Gewicht sowie der Qualität des Edelsteins im geschliffenen Zustand wesentlich für die Beurteilung des Werts im Rahmen der standardisierten 4C (Color, Cut, Clarity, Carat) sind, kann erst im Zuge der Bearbeitung des Diamanten geklärt werden.

Am 18. Juli 2019 wurde bekannt gegeben, dass in Abstimmung der Bevölkerung Botswanas ein Name für den Diamanten gewählt wurde: Sewelo – Seltener Fund.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Sewelo-Diamanten ist der 15. Januar 2020. Lucara teilte mit, dass der Diamant an Louis Vuitton verkauft wurde – zu einem unbekannten Preis.
Der Verkauf ist auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, da der Name Louis Vuittton mit Taschen und Textilien in Verbindung gebracht wird. Allerdings hat Louis Vuitton bzw. der Mutterkonzern LVMH (Louis Vuitton Moet Hennessy) im November 2019 den New Yorker Juwelier Tiffany & Co. Für 16,2 Mrd. US-Dollar übernommen.
Am 21. Januar 2020 werden der Öffentlichkeit weitere Details zum Louis-Vuitton-Diamanten preisgegeben. Die Verhandlungen mit einem Diamantenschleifer aus Antwerpen/Belgien wurden bereits aufgenommen.
Insofern bleibt abzuwarten, ob sich der Sewelo-Diamant in einer Kollektion von Tiffany´s oder in der hauseigenen Louis Vuitton Schmucklinie wiederfindet.
Bis das weitere Schicksal des afrikanischen Diamanten besiegelt ist, kann der Sewelo-Diamant in der Louis Vuitton Maison Vendôme am Place Vendôme in Paris besichtigt werden.


Siehe auch:
Berühmte Diamanten – Tiffany Yellow Diamond
Die größten Diamanten der Welt
Die teuersten Edelsteine und Mineralien der Welt


Quellen:
https://lucaradiamond.com - Lucara recovers record 1,758 Carat Diamond from Karowe
https://lucaradiamond.com - Lucara announces the naming of the 1758 Carat Sewelo Diamond
https://lucaradiamond.com - Lucara enters into Collaboration with Louis Vuitton to polish the historic 1758 Carat Sewelo, Botswana´s largest Diamond

Letzte Aktualisierung: 21. Januar 2020




Unsere Empfehlung

Edel- und Schmucksteine von W. Schumann

Buch Edelsteine und Schmucksteine

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe