Logo

Monatssteine und Geburtssteine



Es gibt zwölf Monate im Jahr und mehr als 5300 bekannte Mineralien auf der Welt. Doch welches Stein passt zu welchem Monat?

Monatssteine

Monatssteine sind verschiedene Mineralien und Edelsteine, die bestimmten Monaten zugeschrieben werden.
Da Monatssteine im Zusammenhang mit dem Geburtsmonat erwähnt werden, ist für Monatssteine ebenfalls der Name Geburtsstein geläufig.


Der Ursprung der Monatssteine

Mineralien faszinieren die Menschheit seit Jahrtausenden. In nahezu jeder Religion, Kultur und im Volksglauben werden Steine erwähnt: sei es bspw. als Glücksbringer oder Heilstein.
Eine der frühesten Beschreibungen von Monatssteinen stammt aus der Bibel aus dem Exodus 28: 17 bis 21. Die am Brustschurz angebrachten zwölf Steine des Hohepriesters Aaron sind in vier Reihen mit jeweils drei Mineralien angeordnet und repräsentieren die zwölf Stämme des alten Israels.

  • 1. Reihe: Rubin, Topas und Smaragd
  • 2. Reihe: Türkis, Saphir und Jaspis
  • 3. Reihe: Hyazinth, Achat und Amethyst
  • 4. Reihe: Chrysolith, Karneol und Onyx

Nach und nach etablierten sich immer mehr Mineralien, die den Monaten zugeordnet wurden; teilweise orientierte sich die Zuordnung an der Bibel, andere Systeme können heutzutage nicht mehr nachvollzogen werden.
Hinter den Monatssteinen steht der Gedanke aus der Heilsteinkunde, wonach von bestimmten Mineralien Energien und Kräfte ausgehen, die einen positiven Einfluss auf den Menschen ausüben. Dass von Mineralien Heilkräfte ausgehen, konnte in wissenschaftlichen Untersuchungen nicht belegt werden.


Die Monatssteine der Juweliere von Amerika

Um der Vielzahl von Monatssteinen Herr zu werden, erstellten die Juweliere von America (Jewelers of America) im Jahr 1912 eine Übersicht mit den Monaten und den entsprechenden Bezugsmineralien. Nach welchen Kriterien die Auswahl der Monatssteine erfolgte oder ob den Steinen eine Bedeutung zugesprochen wurde, ist unklar.
Die Monatssteine der Juweliere von America fand weltweit Zustimmung und Anwendung. In einigen Ländern werden zusätzliche Steine hinzugefügt und auch geringfügige Erweiterungen/Änderungen in Hinblick auf "neue" Mineralien wurden ergänzt. Ein Beispiel ist Tansanit Der Edelstein mit der intensiven blauvioletten Farbe wurde 1967 - über 50 Jahre nach der Festlegung der Monatssteine - entdeckt, wurde aber aufgrund seiner Beliebtheit und hohen Bedeutung als Stein für Schmuck in den 2010er Jahren mit in die Liste der Monatssteine aufgenommen.


Monat Monatsstein Werbung*
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Tab. 1: Die Einteilung der Monatssteine (der zuerst genannte Stein ist der bedeutendste, jeweilige Monatsstein)


Siehe auch:
A, AA und AAA: Die Qualität von Mineralien und Edelsteinen
Die teuersten Edelsteine der Welt
Fancy Diamanten - Farbige Diamanten


Quellen:
⇒ Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Schumann, W. (2017): Edelsteine und Schmucksteine. Alle Arten und Varietäten. 1900 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
www.jewelers.org - Guide to Birthstone Jewelry
www.jewelers.org - Birthstone Jewelry

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 26. November 2019




Unsere Empfehlung

Mineralienkalender Mundis Mineralis 2020

Mundis Mineralis Mineralienkalender

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe