Logo

Schriftgranit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Schriftgranit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

Schriftgranit
Schriftgranit

Der Name Schriftgranit geht auf den deutschen Mineralogen Karl Cäsar von Leonhard (1779 bis 1882) zurück. Der Grund für die seit 1837 gebräuchliche Bezeichnung sind die buchstabenähnlichen Zeichnungen im Gefüge des Gesteins. Da diese aber auch an die graphischen Buchstaben der Germanen, Runen, erinnern, wird Schriftgranit auch Runit genannt.


Eigenschaften von Schriftgranit

Schriftgranit ist ein Gestein magmatischen Ursprungs.
Tatsächlich handelt es sich bei Schriftgranit nicht um einen Granit im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr um ein spätes Auskristallisationsprodukt granitischer oder syenitischer Restschmelzen.
Die Hauptgemengteile von Schriftgranit sind Quarz und Feldspat, insbesondere Mikroklin.
Die Farbe von Schriftgranit ist hell; in einer weißen, weißgrauen bis rosafarbenen Gesteinsmasse bestehend aus Feldspat befinden sich stäbchenartige dunkel erscheinende, gräuliche Quarze. Dass Quarz im Schriftgranit dunkel erscheint, ist mit dem gleichen Grund zu erklären wie schon beim „echten“ Granit: das Mineral Quarz weist eine durchsichtige bis durchscheinende Transparenz auf. Eingebettet im Gefüge des Schriftgranits gleicht Quarz einem vom Feldspat umgebenen Fenster, so dass in die „Gesteinshöhle“ geblickt wird, die mit zunehmender Tiefe dunkler wird.
Charakteristisch für Schriftgranit ist das Gefüge. Quarz und Feldspat sind regelmäßig und orientiert miteinander verwachsen. Es bilden sich bestenfalls runenartige Zeichen aus.
Die Korngröße von Schriftgranit ist mittel bis grob, die Quarzkristalle können eine Länge von einigen Zentimetern erreichen.


Schriftgranit
Runit

Entstehung und Verbreitung von Schriftgranit

Schriftgranit ist ein granitisches oder syenitisches Pegmatit.
Während der Bildung von Granit und Syenit werden immer wieder Verbindungen in Restschmelzen angereichert, die aufgrund nicht passender Kristalldurchmesser nicht im Gestein als Mineral „verbaut“ werden konnten. Stattdessen verfestigen sich Bestandteile zu einem späteren Zeitpunkt bei bereits fortgeschrittener Abkühlung der flüssigen Gesteinsschmelze. Mit der langsamen Abkühlung einhergehend bieten sich optimale Voraussetzungen für die Bildung großer und gleichmäßig ausgeprägter Kristalle – wie für Schriftgranit typisch.
Schriftgranit ist weltweit verbreitet; ist sowohl in Granitgebirgen wie dem Brocken/Harz zu finden als in Geschieben aus Skandinavien kommend. Weitere Fundorte von Schriftgranit befinden sich in Frankreich, Südafrika, Madagaskar, Österreich und Spessart sowie Bayerischer Wald/Deutschland.


Bedeutung und Verwendung von Schriftgranit

Schriftgranit wird häufig zu Handschmeichlern oder Schmuck verarbeitet.


Werbung: Schriftgranit kaufen - Unsere Empfehlung:

**

Siehe auch:
Petrefakte und Petroglyphen
Granit und Gneis unterscheiden
Whiskeysteine


Quellen:
⇒ Maresch, W., Medenbach, O.; Trochim, H.-D. (1987): Die farbigen Naturführer Gesteine. Mosaik Verlag GmbH München*
Murawski, H. (1992): Geologisches Wörterbuch. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart*
Okrusch, M. und S. Matthes (2009): Mineralogie: Eine Einführung in die spezielle Mineralogie, Petrologie und Lagerstättenkunde. Springer Verlag Berlin Heidelberg*

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 15. Oktober 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe