Logo

Rosterit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Rosterit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: rosterite

Die erste Erwähnung des Minerals Rosterit stammt aus dem Jahr 1880 und geht auf den italienischen Mineralogen Guiseppe Grattarola (1844 bis 1907) zurück. Er war es auch, der dem Mineral den Namen Rosterit gab – zu Ehren des italienischen Wissenschaftlers Giorgio Roster (1843 bis 1927).


Eigenschaften von Rosterit

Rosterit ist eine Varietät der Beryllgruppe, die neben Aquamarin und Smaragd auch die Mineralien Pezzottait, Heliodor, Morganit, Goshenit und Bixbit/Roter Beryll umfasst. Die Zusammensetzung von Rosterit wird mit Be3Al2(Si6O18). Im Unterschied zu anderen Beryllen weist Rosterit beachtliche Cäsiumgehalte auf, weshalb das Mineral bisweilen auch als Cäsiumberyll bezeichnet wird.
Die Farbe von Rosterit ist farblos bis hellrosa – vergleichbar mit der Farbe von Rosenquarz oder Morganit. Die Strichfarbe ist weiß.
Rosterit kristallisiert dem hexagonalen Kristallsystem folgend und bildet tafelige Kristalle. Rosterite zeichnen sich durch einen glasartigen Glanz bei durchsichtiger bis undurchsichtiger Transparenz aus. Der Bruch des Minerals ist muschelig, die Spaltbarkeit ist unvollkommen. Mit einer Mohshärte von 7,5 bis 8 erfüllt Rosterit das Kriterium der Edelsteinhärte. Die Dichte von Rosterit beträgt 2,6 bis 2,9 g/cm³.


Entstehung und Verbreitung von Rosterit

Rosterit ist ein Mineral magmatischen Ursprungs, das im Zusammenhang mit granitischen Pegmatiten gefunden wurde. Die bislang bekannten Vorkommen des Minerals befinden sich in Italien, Tadschikistan, Ural/Russland und Madagaskar.


Rosterit – Vorobieffit – Morganit

Als der Mineraloge Grattarola seinerzeit den Neufund eines Minerals beschrieb, nannte er die Insel Elba als Typlokalität, d.h., den Ort, an das Mineral zum ersten Mal entdeckt wurde. In späteren Untersuchungen des Probenmaterials stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei den rosafarbenen Steinen um Morganit und nicht um Rosterit handelte. Deshalb wird als Typlokalität von Rosterit eine Fundstelle im Ural genannt.
Bisweilen wird Rosterit mit Vorobieffit gleichgesetzt. Vorobieffit ist ebenfalls ein cäsiumreiches Beryllmineral, das sich aber durch die blaue Farbe von Rosterit unterscheidet. Ebenso verwirrend ist der Umstand, dass rosafarbene Berylle als Morganite eingestuft werden und Rosterit mitunter als Synonym für Morganit gebraucht wird (Siehe Gieger).


Verwendung und Bedeutung von Rosterit

Rosterit ist vergleichsweise selten unter allen Beryllen. Insofern ist das Mineral für Sammlungen von Interesse, wird aber auch zu Schmuck verarbeitet.


Siehe auch:
Rosa Diamanten
Die teuersten Mineralien der Welt
Farbedelsteine und die Bewertung der Qualität farbiger Edelsteine


Quellen:
⇒ Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
⇒ Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach
⇒ Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag
⇒ Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München
⇒ Schumann, W. (2017): Edelsteine und Schmucksteine. Alle Arten und Varietäten. 1900 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Hochleitner, R. (2017): Welcher Stein ist das? Kosmos-Naturführer. Über 350 Mineralien, Edelsteine und Gesteine. Franckh Kosmos Verlag
⇒ Gienger, M. (2016): Lexikon der Heilsteine: Von Achat bis Zoisit
www.mineralienatlas.de - Rosterit

Letzte Aktualisierung: 10. September 2019

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe