Logo

Pyrolusit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Pyrolusit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: pyrolusite | französisch: pyrolusite


Pyrolusit
Pyrolusit

In der Vergangenheit wurde das Mineral Pyrolusit verwendet, um Eisenoxide, enthalten in Quarzen, die zur Glasherstellung genutzt wurden, unter Hitze auszuwaschen bzw. zu extrahieren, daher der aus dem Griechischen stammende Name Pyrolusit.


Eigenschaften von Pyrolusit

Pyrolusit ist ein Oxidmineral bestehend aus MnO2.
Die Farbe des Minerals variiert zwischen grau bis schwarz, oft auch silbrig-metallisch glänzend. Die Strichfarbe ist blauschwarz.
Pyrolusit kristallisiert im tetragonalen Kristallsystem mit prismatisch-nadeligen Kristallen. Die Aggregate können sowohl traubenförmig, körnig, radialstrahlig, massig, pulverig-locker, dendritisch oder stalaktitisch sein.
Das Mineral hat einen unebenen bis muscheligen Bruch, die Spaltbarkeit ist sehr vollkommen. Die Transparenz ist undurchsichtig und der Glanz kann matt bis metallisch sein. Bei der Bestimmung ist Vorsicht geboten, da das Mineral mitunter pulverartig zerfallen kann und teilweise verschiedene Mohshärten gegeben sind. Während massige Aggregate eine Härte von 2 bis 4 aufweisen, liegt die Härte der Kristalle bei 6 bis 6,5. Aus diesem Grund findet sich teilweise noch die alte Bezeichnung Weichmanganerz. Das spezifische Gewicht variiert zwischen 4,5 und 7,9.


Pyrolusit
Pyrolusit

Entstehung und Verbreitung von Pyrolusit

Pyrolusit wird vorwiegend unter oxidierenden Bedingungen in manganhaltigen, hydrothermal überprägten Lagerstätten gebildet. Anderweitig kann Pyrolusit auch aus dem Mineral Manganit hervorgehen oder in Gewässern resp. auf dem Meeresboden entstehen. Teilweise finden sich auch dendritische Ausprägungen auf kalk- oder sandsteinhaltigen Sedimentgesteinen.
Pyrolusit kann mit den Mineralen Rhodochrosit, Rhodonit, Siderit, Dolomit, Hollandit, Hausmannit, Goethit und Hämatit vergesellschaftet sein.
Nennenswerte Vorkommen von Pyrolusit befinden sich u.a. in Finsterbergen, Friedrichroda, Elgersburg, Siegerland, Freiberg, Gießen/Deutschland; England; Nikopol/Ukraine; Tschiatura/Georgien; Italien; Tschechien; Indien; Südafrika; Kanada; Kalifornien, Montana und Nevada/USA.


Pyrolusit
Pyrolusit in Sandstein

Bedeutung und Verwendung von Pyrolusit

Pyrolusit ist für die Gewinnung von Mangan von großer Bedeutung. Alternativ findet Pyrolusit Einsatz als Pigment in Glasuren, Farben und Lacken.


Nachweis von Pyrolusit

Pyrolusit ist in Salzsäure löslich und beim Berühren kann Pyrolusit abfärben.


Siehe auch:
Erz
Pseudofossilien
Seltsame Steine


Quellen:
Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH*
Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach*
Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag*
Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München*
- www.mindat.org - pyrolusite

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 7. November 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe