Logo

Purpurit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Purpurit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: purpurite


Purpurit
Purpurit

Der Name Purpurit wurde in Anlehnung an die purpurgleiche Farbe des Minerals gewählt. Erstmals gefunden wurde Purpurit 1904 in North Carolina/USA.


Eigenschaften von Purpurit

Mit der Zusammensetzung (Mn3+,Fe3+)PO4 zählt Purpurit zur Mineralklasse der Phosphate, Arsenate und Vanadate.
Die Farbe von Purpurit variiert zwischen violett, intensiv rot oder rosa. Infolge der Alterung und Verwitterung kann Purpurit auch dunkelbraun bis braunschwarz werden. Die Strichfarbe des Minerals ist violett-rosa.
Purpurit kristallisiert im orthorhombischen Kristallsystem. Gut ausgebildete, tafelige Kristalle sind von Seltenheit, vielmehr liegt Purpurit eingewachsen als massiges Aggregat vor.
Der Bruch des Minerals ist uneben, die Spaltbarkeit ist vollkommen ausgeprägt. Die Transparenz von Purpurit ist undurchsichtig, der Glanz ist matt, auf frischen Spaltflächen ist dieser seidenartig. Die Mohshärte beträgt 4 bis 4,5 bei einer Dichte von 3,2 bis 3,7 g/cm³.


Purpurit
Purpurit

Entstehung und Verbreitung von Purpurit

Purpurit geht als Sekundärmineral aus der Auswaschung oder Oxidation eisen- und manganhaltiger Lagerstätten sowie weiterer Phosphatminerale hervor. Die Ausgangsminerale für die Entstehung von Purpurit sind häufig Amblygonit, Lithiophilit und Triphylit.
Die Vorkommen von Purpurit sind unter anderem mit Lithiophilit, Vivianit, Salmonsit, Fillowit, Strengit, Eosphorit, Stewartit, Heterosit, Reddingit, Sicklerit, Hureaulit, Fairfieldit, Phosphoferrit, Wolfeit, Triploidit, und Dickinsonit vergesellschaftet.
Nennenswerte Vorkommen des Phosphatminerals befinden sich in Schweden; Finnland; Frankreich; Österreich; Portugal; Italien; Bodenmais/Deutschland; Ruanda; Namibia; Südafrika; Minas Gerais/Brasilien; Utah, Maine, New Hampshire, Connecticut/USA und Australien.


Bedeutung und Verwendung von Purpurit

Aufgrund der hohen Gehalte an Eisen und Mangan wird Purpurit teilweise zur Gewinnung der genannten Metalle abgebaut; weit häufiger kommt das Mineral jedoch als Schmuckstein zum Einsatz oder wird als Heilstein verkauft, ohne dass die Heilwirkung von Purpurit in wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt werden konnte.


Nachweis von Purpurit

Purpurit ist in Salzsäure löslich. Bei Erhitzung im verschlossenen Röhrchen verfärbt sich das Mineral ockerfarben und setzt dabei gleichzeitig Wasser frei. In der offenen Flamme schmilzt Purpurit problemlos.
Purpurit fluoresziert nicht, der Pleochroismus erscheint in grün-grau bis rosagrau.


Werbung; Purpurit kaufen - Unsere Empfehlung*


Siehe auch:
Kristallwasser
Violette Diamanten
Erz


Quellen:
Korbel, P.; Novak, M. und W. Horwath (2002): Mineralien Enzyklopädie, Dörfler Verlag*
Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München*
- www.mindat.org - purpurite

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 7. November 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe