Logo

Poudretteit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Poudretteit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: poudretteite | französisch: poudretteite


Der Name Poudretteit ist angelehnt an den Namen der Familie, in deren Steinbruch das Mineral im Jahr 1965 zum ersten Mal entdeckt wurde. Der Steinbruch Poudrette befindet sich am Mont Saint Hilaire in Kanada. Bis zur Erstbeschreibung, Analyse und Namensgebung sollten dennoch das 30 Jahre vergehen; erst 1987 wurde Poudretteit offiziell der Status eines neu entdeckten Minerals verliehen.


Eigenschaften von Poudretteit

Poudretteit ist ein Silikatmineral mit der chemischen Zusammensetzung KNa2B3Si12O30. Innerhalb der Silikate ist Poudretteit ein Vertreter der Milaritgruppe, zu der unter anderem auch die Mineralien Milarit, Eifelit und Sugilith zählen.
Die Farbe von Poudretteit ist farblos; infolge Mangan und Lithium in Spuren kann das Mineral auch eine rosa Farbe annehmen. Die Strichfarbe ist weiß.
Poudretteit kristallisiert dem hexagonalen Kristallsystem folgend und bildet prismatische Kristalle.
Der Glanz von Poudretteit ist glasartig bei durchsichtiger Transparenz. Der Bruch des Minerals ist muschlig-splitternd. Mit einer Mohshärte von 5 ist Poudretteit ein mittelhartes Mineral, dessen Dichte 2,51 bis 2,53 g/cm³ beträgt.


Entstehung und Verbreitung von Poudretteit

Poudretteit ist ein Mineral metamorphen Ursprungs und wurde im Zusammenhang mit kontaktmetamorph veränderten Marmor gefunden. Im Zuge der Kontaktmetamorphose dringen 600 bis 1.300 °C heiße Magmen bzw. Gesteinsschmelzen aus der Erdinneren Richtung Erdoberfläche auf. Die Hitze beeinflusst die Gesteine der direkten Umgebung, sodass es zur Aufschmelzung und anschließenden Rekristallisation der mineralischen Bestandteil der Gesteine kommt. Das Resultat sind neue Gesteine und Mineralien.
Die Vorkommen von Poudretteit sind mit einer Reihe von Mineralien vergesellschaftet, darunter z.B. Ägirin, Andalusit, Apophyllit, Chrysoberyll, Diopsid, Hackmanit, Jeremejewit, Korneupin, Korund, Montebrasit, Nephelin, Pektolith, Skapolith, Spinell sowie Taaffeit (Musgravit).
Weltweit sind aktuell nur zwei Fundorte von Poudretteit bekannt. Neben den Vorkommen am Mont Saint Hilaire wurden weitere Funde in Mogok/Myanmar beschrieben.


Verwendung und Bedeutung von Poudretteit

Trotz der Lithiumgehalte ist Poudretteit nicht von wirtschaftlichem Interesse. Der Grund: Poudretteit gehört zu den seltensten Mineralien der Welt. Den Angaben vom Mineralienatlas zufolge wurden in Kanada bisher nur sieben, bis zu 0,5 cm große Kristalle gefunden. Etwas reichhaltiger sind die Funde aus Myanmar.
Die Kristalle von Poudretteit sind zudem von sehr geringer Größe. Der offiziell größte Poudretteit befindet sich im Smithsonian National Museum of Natural History** in Washington D.C./USA. Der intensiv rosafarbene Stein ist geschliffen und weist ein Gewicht von 9,41 Karat auf.
Mit der Seltenheit von Poudretteit einhergehend gestaltet sich der entsprechend hohe Wert des Minerals. Für klare, farbintensive Exemplare werden bis zu 3.000 US-Dollar pro Karat bezahlt, sodass sich Poudretteite laut des Wirtschaftsmagazin Forbes zusammen mit Musgravit, Rotem Beryll/Bixbit, Roten Diamanten, Grandidierit, Serendibit, Alexandrit, Benitoit, schwarzen Opalen und Jeremejewit zu den teuersten Mineralien der Welt etabliert haben.


Nachweis von Poudretteit

Poudretteit weist einen deutlich ausgeprägten Pleochroismus in rosaviolett, hellbraun und farblos auf.


Siehe auch:
Farbedelsteine und die Bewertung der Qualität von farbigen Edelsteinen
Rosa Diamanten - Fancy Diamanten
Die teuersten Mineralien der Welt

Quellen:
www.mineralienatlas.de: Poudretteit
www.mindat.org: poudretteite
www.geogallery.si.edu
www.forbes.com - 12 Most expensive gemstones in the world
www.gia.edu

** = Unbezahlte Werbung aufgrund Nennung der Institution

Letzte Aktualisierung: 27. Oktober 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe