Logo

Jeremejewit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Jeremejewit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: Jeremejevite | französisch: Jeremejevite


Der Name Jeremejewit wurde zu Ehren des russischen Mineralogen Pawel Wladimirowitsch Jeremejew (1830 bis 1899) gewählt, nachdem das Mineral im Jahr 1833 zum ersten Mal von Augustin Alexis Damour (1808 bis 1862), seines Zeichens ebenfalls Mineraloge, beschrieben wurde.
Als Typlokalität des Minerals, d.h. der Ort, an dem das Mineral erstmals entdeckt wurde, gilt der Berg Soktuj, der sich im Adun-Cholon-Gebirge im Süden von Russland befindet.


Werbung; Jeremejewit kaufen - Unsere Empfehlung*



Eigenschaften von Jeremejewit

Jeremejewit ist ein Mineral, das aufgrund der Zusammensetzung – Al6[(F,OH)3|(BO3)5] – der Mineralklasse der Borate zugeordnet wird.
Die Farbe von Jeremejewit variiert zwischen farblos, gelbbraun, violett, grünblau, blau und weiß, wobei blaue Jeremejewit-Kristalle zu den seltensten gehören. Die Strichfarbe ist in allen Fällen weiß.
Jeremejewit kristallisiert dem hexagonalen Kristallsystem folgend und bildet nadelförmige, charismatische Kristalle, die sich durch einen hexagonalen, sechseckigen Grundriss auszeichnen. Große Kristalle sind bei Jeremejewiten die Ausnahme. Die längsten bisher gefundenen Kristalle sind sechs Zentimeter lang; die Mehrheit der Jeremejewit-Kristalle ist von kleinerer Größe.
Der Bruch des seltenen Minerals ist muschelig, die Spaltbarkeit ist bei Jeremejewit nicht vorhanden. Jeremejewit ist von durchsichtiger bis durchscheinender Transparenz bei glasartigem Glanz. Das Mineral weist eine Mohshärte von 6,5 bis 7,5 auf, die Dichte beträgt 3,28 bis 3,29 g/cm3.


Entstehung und Verbreitung von Jeremejewit

Das Mineral Jeremejewit wird im Zuge hydrothermaler Prozesse gebildet (Näheres siehe: Die Entstehung von Mineralien). Die Vorkommen von Jeremejewit sind – einhergehend mit der Entstehung des Minerals – an Pegmatite gebunden. Begleitet werden die Funde von Jeremejewit von weiteren Mineralien, darunter Albit, Turmalin und Quarz.
Jeremejewite zählen zusammen mit Painit, Musgravit und Tansanit zu den ">seltensten Mineralien der Welt, entsprechend wenige Fundstellen des Minerals wurden bislang aufgespürt, bspw. in der Vulkaneifel/Deutschland, Tadschikistan, Burma, Namibia und Madagaskar.


Verwendung und Bedeutung von Jeremejewit

Jeremejewit ist ein begehrtes Mineral unter Sammlern. Da die Kristalle von vergleichsweise geringer Größe sind, werden schleifwürdige Kristalle zu höchsten Preisen, insbesondere blaue Kristalle, gehandelt und zu Schmucksteinen verarbeitet.
Optisch sind naturbelassene Jeremejewit-Kristalle Aquamarinen sehr ähnlich.


Nachweis von Jeremejewit

Jeremejewit ist in Salzsäure löslich.


Sonstiges

Alternative Schreibweisen des Minerals: Yeremeyevit, Eremeyewit, Jeremejevit


Siehe auch:
- Edelsteine und Mineralien als Wertanlage
- K2-Azurit
- Die größten Edelsteine der Welt


* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 13. November 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe