Logo

Hectorit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Hectorit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: hectorite | französisch: hectorite


Das Mineral Hectorit wurde nach dem Ort des ersten Fundes – Hector in Kalifornien/USA , der so genannten Typlokalität, benannt.


Eigenschaften von Hectorit

Hectorit wird mit der chemischen Zusammensetzung Na(Mg,Li)3Si4O10(OH)2 der Systematik der Minerale folgend der Mineralklasse der Silikate zugeordnet. Ferner wird das Silikatmineral zu den Tonmineralen und innerhalb derer zur Smectitgruppe gezählt, die wiederum den Dreischichttonmineralen angehört (weiteres unter Steckbrief Tonminerale).
Die Farbe von Hectorit ist weiß bis elfenbeinfarben, kommt aber auch in beigen Farbtönen vor. Die Farbe ist dabei nicht immer einheitlich, mitunter ist Hectorit marmoriert oder gefleckt. Die Strichfarbe Hectorit kristallisiert im monoklinen Kristallsystem. Die Kristalle sind lamellenförmig, mit einer Größe von bis zu 2 mm sehr klein und bilden massige Aggregate.
Der Glanz von Hectorit ist matt, die Transparenz ist durchsichtig bis durchscheinend. Der Bruch des Tonminerals ist uneben, die Spaltbarkeit ist vollkommen. Mit einer Mohshärte von 1 bis 2 zählen Hectorite zu den weichen Mineralen, deren spezifisches Gewicht 2,3 beträgt.


Entstehung und Verbreitung von Hectorit

Wie andere Tonminerale auch, ist Hectorit ein Sekundärmineral, das aus der Verwitterung bzw. Umwandlung anderer Minerale oder Gesteine hervorgeht, wie zum Beispiel aus dem Zeolithmineral Klinoptilolith.
Hectorit ist nicht weltweit verbreitet. Abbauwürdige Lagerstätten befinden sich unter anderem in Erongo/Namibia; Parelhas in Brasilien sowie im Südosten der USA.


Bedeutung und Verwendung von Hectorit

Trotz der Seltenheit wird Hectorit in der kosmetischen Industrie eingesetzt; entweder als Verdickungsmittel – aufgeführt in den Inhaltsstoffen unter der Bezeichnung Disteardimonium Hectorite – oder als Bestandteil von Ghassoul. Ghassoul besteht je nach Zusammensetzung aus verschiedenen Tonmineralen, zum Beispiel Kaolinit, Montmorillonit oder Vermiculit, und wird pulverisiert als Wascherde zur Reinigung von Haut und Haaren angeboten.


Nachweis von Hectorit

Bei Kontakt mit Flüssigkeiten wie Wasser kann man beobachten, dass Hectorit zu quellen beginnt.


Siehe auch:
Seltene Mineralien
Kristallwasser
Wascherde, Lavaerde und Ghassoul


- www.handbookofmineralogy.org
- www.mindat.org

Letzte Aktualisierung: 13. November 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe