Logo

Gordait Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Gordait - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: gordaite


Gordait
Gordait

Namenspate des Minerals Gordait ist der Ort, an dem das Mineral zum ersten Mal entdeckt wurde: Sierra Gorda in Chile.


Eigenschaften von Gordait

Mit der Zusammensetzung
NaZn4(SO4)(OH)6Cl·6H2O wird Gordait den kristallwasserhaltigen Sulfatmineralien zugeordnet.
Die Farbe von Gordait ist farblos bis weiß, teilweise sind auch hellgrüne, durch Kupfer gefärbte Exemplare bekannt. Die Strichfarbe ist weiß.
Gordaite kristallisieren im hexagonalen Kristallsystem. Die Kristalle sind tafelig oder blattartig. Die Aggregate sind rosettenförmig oder körnig.
Der Glanz von Gordait ist glas- bis perlmuttartig, die Transparenz ist durchsichtig bis durchscheinend. Gordait weist eine vollkommene Spaltbarkeit auf, die Mohshärte beträgt 2,5 bei einem spezifischen Gewicht von 2,63.


Gordait
Gordait

Entstehung und Verbreitung von Gordait

Gordait ist ein Sekundärmineral, das aus der Verwitterung von Erzlagerstätten hervorgeht. Voraussetzung für die Bildung sind neben Kupfer und Zinn auch schwefelhaltige Lösungen.
Diese Voraussetzungen finden sich auch an bestimmten Stellen am Meeresgrund, die durch aktiven Vulkanismus geprägt sind. Durch kegelförmige Schlote treten aus dem Erdinneren mineralstoffreiche Quellen aus (Schwarze Raucher, Black Smoker), die aufgrund des Temperaturgefälles Meerwasser-Thermalwasser, schnell als Minerale auskristallisieren. Nicht selten weisen die entsprechenden Lösungen die Zusammensetzung von Gordait auf, so dass das Mineral ebenso am Meeresgrund zu finden ist.
Neben Schwefel ist Gordait häufig mit Baryt, Pyrit, Quarz, Anglesit, Zinkblende, Connellit, Christelit und Hemimorphit vergesellschaftet.
Nennenswerte Vorkommen von Gordait wurden u.a. in Helbra und Hettstedt (Mansfelder Land/Sachsen-Anhalt), Goslar (Harz)/Deutschland; Cornwall/England; Sardinien/Italien; Laurion/Griechenland; New South Wales/Australien, Antofagasta/Chile und Juan-Fuca-Spalte/Kanada bzw. USA dokumentiert.


Bedeutung und Verwendung von Gordait

Gordait ist vor allem für Mineraliensammlungen von Bedeutung. Weiterhin dienen untermeerisch gebildete Gordaite der Bestimmung der Zusammensetzung und Entwicklung von Schwarzen Rauchern.


Siehe auch:
Seltene Mineralien
Thermalquellen und Thermalwasser


Quellen:
- www.handbookofmineralogy.org/
- www.mindat.org/min-6975.html

Letzte Aktualisierung: 7. Februar 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe