Logo

Goldberyll Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Goldberyll - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: golden beryl

Der Name Goldberyll geht sowohl auf die goldgelbeFarbe als auch auf die Zugehörigkeit zur Beryll-Gruppe zurück. Erste Funde von Goldberyll werden auf das Jahr 1912 datiert und wurden in der namibianischen Rössing-Mine gefunden.


Eigenschaften von Goldberyll

Goldberyll als Vertreter der Beryll-Gruppe ist ein Silikatmineral mit der allgemeinen Zusammensetzung Be3Al2Si6O18.
Die Farbe von Goldberyll reicht von hellgelb, zitronengelb über goldgelb bis zu gelbgrün. Farbgebendes Element ist dreiwertiges Eisen, welches Aluminium im Kristallgitter ersetzt. Die Strichfarbe ist weiß.
Goldberyll kristallisiert im hexagonalen Kristallsystem – die Kristalle sind prismatisch, teilweise an den Enden pyramidal auslaufend und längsparallel gerieft. Die Aggregate von Goldberyll können säulig, massig, körnig oder kompakt sein. Mitunter erreichen säulenartige Goldberylle eine Länge von mehreren Metern.
Der Glanz von Goldberyll ist glasartig, die Transparenz ist durchsichtig bis durchscheinend. Der Bruch des Minerals ist uneben bis muschelig, die Spaltbarkeit ist unvollkommen. Die Mohshärte von Goldberyll beträgt 7,5 bis 8 bei einem spezifischen Gewicht von 2,6 bis 2,8.


Entstehung und Verbreitung von Goldberyll

Goldberyll geht relativ spät aus silikatischen Restschmelzen hervor. Grund dafür die ist die Größe des Berylliumatoms, weshalb ein Einbau zu einem früheren Zeitpunkt in anderen Silikatmineralen nicht möglich war. Goldberyll hat aufgrund der Entstehung sehr viel Zeit, um auszukristallisieren – Zeugnis dessen sind die häufig sehr langen Kristalle.
Goldberyll magmatischen Ursprungs ist oft in Granit oder hydrothermal bedingt auch in Rhyolithen enthalten, kann aber auch bei der Gesteinsmetamorphose entstehen und ist in Gneisen sowie Glimmerschiefern zu finden. Begleitende Minerale von Goldberyll sind weitere Varietäten der Beryll-Gruppe wie Aquamarin sowie die Minerale Quarz, Spodumen, Topas, Albit, Feldspat, Kassiterit, Turmalin und Muskovit. In einigen Fällen kann Goldberyll auch mit der Beryll-Varietät Heliodor in einem Exemplar verbunden sein.
Die Lagerstätten von Goldberyll decken sich nahezu mit denen von Aquamarin; dokumentierte Fundorte sind z.B. Norwegen; Limousin/Frankreich; Böhmen/Tschechien; Ural/Russland; Ukraine; Lombardei/Italien; Afghanistan; Pakistan; Sri Lanka; Erongo, Kuene/Namibia; Nigeria; Simbabwe; Australien; Rio Grande do Norto, Minas Gerais/Brasilien; Mexiko und Alabama, Connecticut, Kalifornien, Maryland, Virginia/USA.


Verwendung und Bedeutung von Goldberyll

Goldberyll ist vor allem als Schmuckstein von Bedeutung.


Nachweis von Goldberyll

Goldberyll ist schwer schmelzbar, aber Flußsäure gegenüber empfindlich. Bei Erhitzung von Goldberyll auf Temperaturen von 250 °C entfärbt sich das Mineral, bedingt durch die Reduktion des farbgebenden dreiwertigen Eisens zu zweiwertigem Eisen. Der dadurch farblos gewordene Goldberyll kann nun eine blaue Farbe annehmen, indem das Mineral auf etwa 450 °C erhitzt wird; die goldgelbe Färbung kann anschließend durch Bestrahlung wieder hergestellt werden.


Werbung; Goldberyll kaufen - Unsere Empfehlung

*

Siehe auch:
Farbedelsteine und die Bewertung der Qualität von farbigen Edelsteinen
YAG und Granatoid
Die teuersten Mineralien der Welt

Quellen:
Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München*
Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München*

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 3. Juli 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe