Logo

Brewsterit Mineralien-Steckbrief

In unserer Gesteins- und Mineraliendatenbank erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Exemplaren. Die Steckbriefe sind thematisch und alphabetisch kategorisiert. Wir sind bestrebt die Anzahl der Einträge zu erweitern und nehmen gern Vorschläge von unseren Lesern entgegen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 




Brewsterit - Eigenschaften, Entstehung und Verwendung

englisch: brewsterite | französisch: brewsterite


Brewsterit
Brewsterit-Kristalle


Namenspate des Minerals Brewsterits ist der schottische Naturforscher David Brewster (1781 bis 1868), der Brewsterit zum ersten Mal beschrieb.


Eigenschaften von Brewsterit

Brewsterit ist mit der chemischen Zusammensetzung
(Ba,Sr)Al2Si6O16 · 5H2O der Mineralklasse der Silikate zugehörig. Unterschieden wird Brewsterit nach den überwiegenden Gehalten an Barium und Strontium in Brewsterit-Ba und Brewsterit-Sr. Innerhalb der Silikate ist die Brewsterit-Reihe ein Vertreter der Gruppe der Zeolithe, genauer Blätterzeolithe.
Die charakteristische Farbe von Brewsterit ist farblos, wobei das Mineral auch weiß, graugelb oder rosagrau sein kann. Die Strichfarbe ist weiß.
Das Mineral kristallisiert im monoklinen Kristallsystem, die Kristalle sind kurzprismatisch und auf der Kristalloberfläche gerieft. Die entsprechend ausgeprägten Aggregate sind flachtafelig, radialstrahlig-angeordnet oder in Form körniger Massen.
Der Glanz von Brewsterit ist glas- bis perlmuttartig bei durchsichtiger bis durchscheinender Transparenz. Die Spaltbarkeit des Minerals ist vollkommen, der Bruch ist uneben. Die Mohshärte beträgt 5 und das spezifische Gewicht wird mit 2,5 angegeben.


Brewsterit
Brewsterit


Entstehung und Verbreitung

Brewsterit ist ein Mineral magmatischen Ursprungs – wird hydrothermal gebildet. Zu finden ist das sehr seltene Mineral deshalb in Magmatiten, gelegentlich auch in hydrothermal überprägten Erzgängen.
Die Vorkommen von Brewsterit sind unter anderem mit weiteren Zeolithen, aber auch Calcit und Quarz vergesellschaftet.
Brewsterit ist selten ein seltenes Mineral; mögliche Funde beschränken sich auf Vorkommen in Norwegen; Schottland; England; Irland; Frankreich; St. Andreasberg/Deutschland; Italien; Russland; Südafrika; Mexiko; Kanada und in den USA.


Nachweis von Brewsterit

Zur Bestimmung von Brewsterit ist Schwefelsäure geeignet, da sich in dieser das Mineral auflöst. Weiterhin verliert Brewsterit beim Erhitzen in der Flamme Kristallwasser und entfärbt sich unter gleichzeitiger Volumenzunahme.


Siehe auch:
Seltene Mineralien
Zeolithe - Minerale im Einsatz gegen Radioaktivität
Minerale bestimmen


Quellen:
- www.mindat.org - brewsterite
- www.handbookofmineralogy.org - brewsterite

Letzte Aktualisierung: 1. September 2018

Unsere Mineralien-Empfehlungen

Grüner Fluorit Oktaeder

Fluorit Oktaeder in grüner Farbe

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Börsenkalender

Mineralienboersen Kalender
Hier gelangen Sie direkt zum Börsenkalender

Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien-Steckbriefe