Logo

Berühmte Diamanten - The Peace Diamond



Ein Diamant, der erst im Frühjahr 2017 entdeckt wurde und der in die Geschichte als der Diamant eingehen könnte, bei dem nicht der finanzielle Wert im Vordergrund steht, sondern die Wohltätigkeit; der Peace Diamond.

Der Name „The Peace Diamond“

Ein anderer Name für den Peace Diamanten bzw. der Name, unter dem der Peace Diamond anfangs bekannt wurde, ist Sierra Leone Diamant (engl. Sierra Leone Diamond) – angelehnt an das Land im Westen von Afrika, wo der Diamant gefunden wurde.

Peace Diamond
The Peace Diamond (Quelle: mit freundlicher Genehmigung von RAPAPORT www.diamonds.net)

Der offizielle Name des Diamanten ist Peace Diamond – der Friedens-Diamant. Angesichts der Vergangenheit von Sierra Leone – ein Land, das jahrelang durch Kriege und Unruhen geprägt war, und der Intention hinter dem kommenden Verkauf im Dezember 2017, lässt sich spekulieren, der der Diamant eine Wiedergutmachung an das Land darstellt. Mit dem Erlös sollen Projekte im sozialen Bereich, die medizinische Versorgung und die technische Infrastruktur in Sierra Leone finanziert werden.


Gewicht, Schliff und Farbe vom „The Peace Diamond“

Der Peace Diamond ist ein 709,48 Karat schwerer Diamant.
Diamanten in dieser Größenordnung sind immer eine Sensation. Unter allen weltweit gefundenen Diamanten belegt der Peace Diamant Platz 14 der größten Diamanten der Welt und ist zeitgleich der drittgrößte Diamant, der jemals in Sierra Leone zutage gefördert wurde.

Bislang ist der Diamant ungeschliffen.

Die genaue Beschreibung der Farbe ist derzeit einzig aufgrund von Fotos möglich. Demnach handelt es sich beim Peace Diamanten um einen weißen Diamanten mit leichtem Gelbstich. Auffällig sind zudem an einer Stelle rötliche Flecken, deren Ursprung/Ursache bis dato unbekannt ist.


Die 5 größten Diamanten aus Sierra Leone

Sierra Leone ist ein Land, das sich einen Namen als bedeutender Standort für reichhaltige Diamantvorkommen gemacht hat. Jahr für Jahr werden viele Tausend Karat an Diamanten geborgen, unter denen sich zahlreiche Hochkaräter befinden.

  • 1. Star of Sierra Leone Diamond
    Ein lupenreiner Diamant mit der höchsten Farbgüte (Hochfeines Weiß, D | Näheres siehe: 4C - Qualitätskriterien zur Bewertung von Diamanten), die ein Diamant aufweisen kann.
    Der 986,9 Karat schwere Diamant wurde am Valentinstag des Jahres 1972 in der Diminico-Mine bei Koidu im Osten von Sierra Leone entdeckt.
  • 2. Woyie River Diamond
    Ebenfalls von Hochfeinem Weiß ist der Woyie River Diamant. Der 770-Karäter wurde am 6. Januar 1945 im Fluss Woyie in der Nähe der Stadt Koidu gefunden.
    Der Diamant wurde in 30 kleinere Diamanten zerlegt, wobei der Victory Diamond mit einem Gewicht von 31.34 Karat als der größte Diamant gilt.
  • 3. The Peace Diamond
  • 4. Sefadu Diamond
    Der Sefadu-Diamant wurde 1970 entdeckt und belegt mit einem Gewicht 620 Karat Platz 4 der größten Diamanten aus Sierra Leone. Der Diamant wurde niemals bearbeitet und liegt immer noch als Rohdiamant vor.
  • 5. Meya Prosperity Diamond
    Der Meya Prosperity Diamant bringt 467,7 Karat auf die Waage und wurde im Jahr 2017 im District Kono im Osten von Sierra Leone entdeckt.

Die Geschichte des Peace Diamond

Die Entdeckung des Peace Diamanten geht auf den Pastor Emanuel Momoh zurück, der den Diamanten am 13. März 2017 in den Sedimenten eines Flusses nahe dem Dorf Koryadu fand.
Im Mai 2017 wurde der Diamant zum ersten Mal zum Verkauf angeboten. Erwartet wurde eine Summe von 50 Mio. US-Dollar; dem gegenüber stand das Maximalgebot von 7,8 Mio. US-Dollar. Aufgrund der zu geringen Summe wurde die Auktion abgebrochen, da das wertvolle Mineral nicht unter Wert verkauft werden sollte. Schließlich steht hinter dem Verkauf die Idee, die soziale, technische und medizinische Versorgung Sierra Leones zu subventionieren.
Deshalb wird der Diamant am 4. Dezember 2017 in New York abermals angeboten.
Update 5. Dezember 2017: Auch bei der Versteigerung am 4. Dezember wurde die anvisierte Summe nicht erreicht. Der Peace Diamond wurde für 6,5 Mio. US-Dollar an Laurence Graff versteigert.


Siehe auch:
Berühmte Diamanten: Star of Sierra Leone Diamond
Lupenrein und augenrein
Diamant Bullion - Börsendiamanten


Quellen:
www.peacediamond.com
www.koiduholdings.com
Bank, H. (1992): Diamanten. Pinguin-Verlag Innsbruck*
Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach*
Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München*
Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH*
Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München*
Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München*

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.


Letzte Aktualisierung: 24. Juni 2018

Kategorien


Unsere Mineralien-Empfehlungen

Mineralienkalender für 2019

Mineralienkalender für 2019

Mehr Details


angeboten bei Amazon




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe