Logo

Diamanten - FAQ; die häufigsten Fragen zu Diamanten



Antowrten auf die Fragen, die zum Thema Diamanten am häufigsten gestellt werden


Wie groß ist 1 Karat Diamant?

Ein einkarätiger Diamant im Brillantschliff hat einen Durchmesser von 6,3.


Was sind Diamantrosen

Diamantrosen bzw. Diamant-Rosen ist eine Bezeichnung für einen speziellen Schliff, der im späten 16. Jahrhundert in Holland/Niederlande entwickelt wurde.
Der Rosenschliff zählt zu den historischen Diamantschliffen, sog. Altschliff.
In Anlehnung an die Anzahl der Facetten wird zwischen der einfachen Holländischen Rose mit 24 Facetten und ohne Unterteil sowie der dopppelten Holländischen Rose mit 48 Facetten und Unterteil unterschieden.


Woraus bestehen Diamanten?

Diamanten bestehen aus reinem Kohlenstoff (C) und werden deshalb der in der Mineralogie gängigen Systematik der Mineralien den Elementen zugeordnet.


Wie viel wiegt ein Karat Diamant?

Die Einheit Karat (K, ct.) ist die Einheit, mit der weltweit das Gewicht von Mineralien und Edelsteinen angegeben wird. Ein Karat entspricht einem Gewicht von 0,2 Gramm.


Sind Diamanten Edelsteine?

Ja, denn Diamanten erfüllen alle Kriterien, die der Definition von Edelsteinen entsprechen:


In welchen Farben gibt es Diamanten?

Diamanten werden in farblose, weiße Diamanten und Farbdiamanten unterschieden.
Auch wenn weiße Diamanten durchaus einen mehr oder weniger deutlichen Stich ins Blaue oder Gelbliche aufweisen können, wird der Unterschied zu farbigen Diamanten im direkten Vergleich deutlich.
Farbdiamanten sind ebenfalls unter dem Namen Fancy Diamanten oder Fancies bekannt. Gelbe und braune Diamanten sind die Farben, die unter allen Fancy Diamanten am häufigsten vorkommen (ca. 80 %). Sehr selten hingegen sind rote, pinke/rosafarbene, blaue, violette, schwarze und graue Diamanten.


Werbung Utensilien zum Testen von Diamanten; Fancy Diamanten - Unsere Empfehlungen*



Was bedeutet der Name Diamant?

Der Name Diamant stammt aus dem Altgriechischen und wird mit der „Unbezwingbare“ übersetzt – angelehnt an die Härte, die es Edelsteinschleifern schwer macht, den Stein mit üblichen Werkzeugen zu bearbeiten.


Was ist der Unterschied zwischen einem Diamant und Brillant?

Als Diamant wird das Mineral an sich bezeichnet, während Brillant die Bezeichnung für einen besonderen Schliff ist: der Brillantschliff.
Ursprünglich fand der Brillantschliff nur bei Diamanten Anwendung; heutzutage werden auch andere Mineralien und Edelsteine zu Brillanten geschliffen.


Wie heißt der größte Diamant der Welt?

Der größte Diamant, der bislang entdeckt wurde, trägt den Namen Cullinan.
Der weiße, 1905 in Südafrika gefundene Diamant brachte im Rohzustand ein Gewicht von 3106,75 Karat (621,35 g) auf die Waage.
Den Rekord des größten geschliffenen Diamanten hält der Golden Jubilee Diamant. Der braune Diamant stammt ebenfalls aus Südafrika, wurde 1985 entdeckt und wog einst 755,50 Karat. Der im Kissenschliff gehaltene Diamant wiegt nun 545,67 Karat.


Wie viele Facetten hat ein Brillant?

Ein Brillant zeichnet sich durch einen oberen, flachen und in Aufsicht runden Teil und unteren, spitz zulaufenden Teil aus, die durch die gürtelartige Rundiste voneinander getrennt werden.
Die Anzahl der Facetten des Oberteils beträgt mindestens 32, hinzu kommt die zentrale Tafelfacette in der Mitte des Brillanten – die zeitgleich die größte Facette des Brillanten darstellt. Der Unterteil weist wenigstens 24 Facetten auf. Optional wird an der untersten Spitze eine Zusatzfacette ausgearbeitet, bekannte als Kalette.
Insgesamt kommt ein Brillant auf mindestens 57 Facetten; bei Brillanten mit Kalette sind es 58 Facetten.


Wie alt sind Diamanten?

Das Alter von Diamanten lässt sich anhand der Isoptopenmessung bestimmen, sodass Diamanten entdeckt wurden, die unter 100 Mio. Jahre alt sind, aber auch 3 Milliarden Jahre alt sein können. Die ältesten Diamanten mit einem Alter von 4,25 Mrd. Jahren stammen aus Australien.


Sind Diamanten selten?

Jein.
Angesichts der jährlichen Fördermenge von ca. 130 Mio. Karat erscheinen Diamanten alles andere als selten. In Anbetracht der Qualität ist jedoch nur ein Bruchteil von Edelsteinqualität; der übrige Teil findet Verwendung als Industriediamanten.
Große Diamanten, die über 100 Karat auf die Waage bringen, sind immer eine Seltenheit. Bei farbigen Diamanten sind bereits 10 Karat eine Sensation, insofern das Durchschnittsgewicht von rosafarbenen Diamanten 1 Karat beträgt.
Farbdiamanten sind extrem selten. Lediglich 0,01 Prozent aller Diamanten sind farbig, was sich entsprechend im Wert von Fancy Diamanten niederschlägt.


Gibt es einen Edelstein, der härter ist als ein Diamant?

Nein.
Alle Mineralien der Welt lassen sich anhand der Mohsskala einer bestimmten Härte zuordnen – aufsteigend von 1 (sehr weich) bis 10 (sehr hart). Diamanten repräsentieren mit einer Mohshärte von 10 die härtesten Mineralien der Welt.


Wie wird der Wert bzw. Preis von Diamanten bestimmt?

Was sind die 4C?

Die 4C sind eine überall auf der Welt gängige Nomenklatur, um die Qualität von geschliffenen Diamanten einheitlich und international gültig erfassen zu können. Alle Werte sind eindeutig definiert, namentlich handelt es sich bei den 4C um folgende Kriterien:

  • Color – Farbe
  • Clarity – Reinheit
  • Cut – Schliff
  • Carat – Karat/Gewicht

Jedes Kriterium wird bei der Evaluation von Diamanten genauestens aufgeschlüsselt und fließt in die Preisbildung mit ein.


Was sind Punktdiamanten?

Punktdiamanten sind Diamanten mit einem Gewicht von 0,01 Karat.
2-Punkt-Diamanten wiegen 0,02 Karat, 3-Punkt-Diamanten wiegen 0,03 Karat und 4-Punkt-Diamanten wiegen 0,04 Karat.


Was sind Melé-Diamanten?

Melé-Diamanten sind Diamanten mit einem Gewicht von 0,06 bis 0,14 Karat.


Wie groß ist ein 1-Karäter?

Ein 1 Karat schwerer Diamant im Brillantschliff misst 6,5 mm im Durchmesser.


Was sind lupenreine Diamanten?

Lupenreine Diamanten sind Diamanten, bei denen mittels Lupe unter 10-facher Vergrößerung weder im noch am Diamant Fehler (Kratzer, Bruchstellen, etc.) oder Einschlüsse zu erkennen sind.
In der Expertise von Diamanten sind lupenreine Diamanten anhand der international gültigen Abkürzungen fl (flawless) oder if (internally flawless) erkennbar.


Was sind augenreine Diamanten?

Augenreine Diamanten sind Diamanten, bei denen man mit dem Auge, ohne Lupe, keine Fehler im oder am Diamanten sehen kann.
Angegeben wird die Augenreinheit von Diamanten mit den Abkürzungen VVS 1 (very, very slightly inclusions/sehr, sehr geringfügige Einschlüsse), VVS 2 (very slightly inclusions/sehr geringfügige Einschlüsse), VS 1 (very slightly inclusions/sehr geringfügige Einschlüsse), VS 2 (very slight inclusions/sehr geringfügige Einschlüsse), SI 1 (slightlyslightly inclusions/geringfügige Einschlüsse), SI 2 (slight inclusions/geringfügige Einschlüsse).


Was sind Hearts & Arrows-Diamanten?

Hearts and Arrows-Diamanten sind eine in den 1980er Jahren entwickelte Modifikation des Brillantschliffs, bei denen man mit Hilfe eines Reflektors (Cupid Cut Loupe) Reflexionen erkennen kann, welche die Form von Herzen (engl. Hearts) und Pfeilen (engl. Arrows) aufweisen.
Der Schliff von Hearts & Arrows-Diamanten gilt als perfekt, wenn die acht Herzen und acht Pfeile in Symmetrie zueinander stehen. Während die Pfeile in der Aufsicht zu erkennen sind, sieht man die Herzen durch die Speziallupe nur an der Unterseite.


Werbung:*



Was ist ein Wesselton-Diamant und River-Diamant?

Wesselton und River sind Bezeichnung, mit denen die Farbe von Diamanten gemäß den 4C beschrieben wird.
River+ und River gelten als die höchste Stufe der Farbqualität von Diamanten, die auch mit den Buchstaben D und E bzw. der Umschreibung Hochfeines Weiß+ und Hochfeines Weiß angegeben wird.
Wesselton-Diamanten sind nächstfolgenden Farbstufen, die alternativ unter den Buchstaben F, G und H bzw. den Namen Feines Weiß+ (Top Wesselton+), Feines Weiß )Top Wesselton) oder Weiß (Wesselton) geführt werden.


Siehe auch:
Salt and Pepper-Diamanten
Diamanten aus Golkonda - Diamanten aus Indien
Börsendiamanten - Diamant Bullion


Quellen:
⇒ Bank, H. (1992): Diamanten. Pinguin-Verlag Innsbruck
⇒ Bauer, J.; Tvrz, F. (1993): Der Kosmos-Mineralienführer. Mineralien Gesteine Edelsteine. Ein Bestimmungsbuch mit 576 Farbfotos. Gondrom Verlag GmbH Bindlach
⇒ Medenbach, O.; Sussieck-Fornefeld, C.; Steinbach, G. (1996): Steinbachs Naturführer Mineralien. 223 Artbeschreibungen, 362 Farbfotos, 250 Zeichnungen und 30 Seiten Bestimmungstabellen. Mosaik Verlag München
⇒ Pellant, C. (1994): Steine und Minerale. Ravensburger Naturführer. Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH
⇒ Schumann, W. (1992): Edelsteine und Schmucksteine: alle Edel- und Schmucksteine der Welt; 1500 Einzelstücke. BLV Bestimmungsbuch, BLV Verlagsgesellschaft mbH München
⇒ Schumann, W. (1991): Mineralien Gesteine – Merkmale, Vorkommen und Verwendung. BLV Naturführer. BLV Verlagsgesellschaft mbH München
- www.mindat.org - diamond

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 31. Oktober 2019




Unsere Empfehlung

Mineralienkalender Mundis Mineralis 2020

Mundis Mineralis Mineralienkalender

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe