Logo

Welche Mineralien sind blau?



Tansanit, Lapislazuli und Saphir sind vermutlich die Mineralien, an die man als erstes denkt, wenn es um blaue Mineralien geht. Nachfolgend finden Sie weitere Mineralien und Gesteine, die ebenfalls von blauer Farbe sind.

Bild 1: verschiedene blaue Mineralien

- Achat (eingefärbt), Apatit, Aquamarin, Aurichalcit, Azurit
- Baryt, Beryll, Blauquarz, Blautopas, Bodeachat, Boleit
- Cavansit, Coelestin, Chalkanthit, Chrysokoll, Cleavelandit, Connellit, Cordierit, Covellin, Cyanotrichit
- Diaboleit, Diamant, Dumortierit
- Euklas
- Falkenauge, Fluorit
- Halit, Hauyn, Hemimorphit, Holmquistit
- Indigolith
- Kinoit, Kyanit/Disthen
- Labradorit, Lapislazuli, Larimar, Lasurit, Lazulith, Linarit
- Moissanit, Mondstein
- Nosean
- Opal
- Paraiba-Turmalin, Pentagonit
- Regenbogenbergkristall
- Saphir, Serpierit, Smithsonit, Sodalith, Spektrolith
- Tansanit, Topas, Türkis
- Vivianit

Siehe auch:
Warum sind Mineralien und Edelsteine bunt bzw. farbig?
Was ist der Unterschied zwischen Mineralien und Gesteinen?
Was sind Fancy Diamonds?
Blaue Diamanten




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe