Logo

Kieselerde



Kieselerde ist ein Begriff, der vor allem im Zusammenhang mit kosmetischen Produkten für Haut, Haare und Nägel verwendet wird. Hinter dem Rohstoff natürlichen Ursprungs stehen bestimmte Mineralien.

Definition Kieselerde

Unter dem Begriff Kieselerde werden Gesteine und Mineralien zusammengefasst, die besonders reich an Kieselsäure, d.h. siliciumdioxidreich - Si2O, sind. Namentlich handelt es sich bei Quarz, dem Tonmineral Kaolin sowie Kieselgur um kieselsäurehaltige Beispiele.
Die Bezeichnung "Erde" im mineralogischen Sinn ist eine veraltete Beschreibung für Oxidverbindungen, siehe Siliciumdioxid.


Kieselerde und Kosmetik

Kieselerde wird sowohl in Apotheken wie auch in Drogeriemärkten verkauft.
Kieselerdeprodukte werden vor allem zur Stärkung und Kräftigung von Haaren, Haut, speziell des Bindegewebes, Nägeln und Knochen angeboten - zurückzuführen auf die Tatsache, dass Silicium, der chemische Baustein von Kieselsäure, als Element im menschlichen Körper vorhanden ist und die Qualität von Haut, Haare und Knochen beeinflußt.


Werbung; Kieselerde - Unsere Empfehlung*



Siehe auch:
Gletschermilch
Alltägliches - Kieselgur gegen Insekten
Lavaerde, Ghassoul und Wascherde - Mineralien zum Waschen

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Letzte Aktualisierung: 29. März 2019

Kategorien


Unsere Mineralien-Empfehlungen

Mineralienkalender für 2019

Mineralienkalender für 2019

Mehr Details


angeboten bei Amazon




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe