Logo

Wie viel sind Mineralien wert?





Eine objektive Beantwortung dieser Frage ist sehr schwer.

Für Diamanten gibt es international geregelte Kriterien, mit denen der Wert festgelegt wird. Die sog. 4 C beziehen sich auf Farbe (colour), cut (Schliff), Gewicht (carat) und Reinheit (clarity).

Auch wenn diese Kriterien eindeutig sind, sind sie nicht einfach auf andere Mineralien zur Bestimmung des monetären Wertes anwendbar. In den meisten Fällen gewinnt ein geschliffener Diamant ein Vielfaches an Wert, trotzdessen dass die Karatzahl kleiner wird und so mehr kostet als ein Bergkristall, der bspw. 100 Karat oder mehr wiegt.

Kriterien, die einen Einfluß auf den Preis von Mineralien haben, sind u.a.:
- Kristalle: gut ausgebildet, unversehrt und nicht nachträglich repariert
- Größe
- Farbe: intensiv und natürlich (nicht künstlich verändert)
- Seltenheit
- Einzigartigkeit
- Markt: Angebot und Nachfrage
- Vergesellschaftung mit anderen begehrten Mineralien
- persönliche Vorlieben
- u.U. wirtschaftlicher Wert (z.B. Gold und Kupferminerale)
- Angaben zum Mineral: Fundort (!!!), eventl. Jahr des Fundes
- Fundort: Exemplare von geschlossenen Abbauorten werden häufig wertvoller gehandelt als Mineralien noch aktiver Gruben

Einen allgemeingültigen Preis für alle Mineralien festzulegen, ist abschließend nicht möglich. Vergleiche mit gleichen Mineralen desselben Fundortes könnten hilfreich sein.

Mineralien als Wertanlage
Wo kann man Mineralien und Edelsteine kaufen?
Was sind Juwelen?

Links:




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe