Logo

Welche Steine eignen sich für den Steingarten?





Steingärten sind Kulturgärten, bei denen Steine verschiedener Größe, Form (rund, eckig) und Art verwendet werden, um ein Landschaftsbild zu kreieren, das an die Flora in steinigen Gebirgen erinnert. Pflanzen, die im Zusammenhang mit Steingärten zum Einsatz kommen, sind bspw. Steinbrech, Enzian, Edelweiß, Glockenblume, Thymian, Schleifenblume, Alpenaster, Gras- und Alpennelke, Mauerpfeffer und diverse Kräuter.

Die Auswahl der Steine, die Steingärten zieren, ist eine Sache des persönlichen Geschmacks. Empfehlungen sprechen sich aber dafür aus, nur auf eine Gesteinsart zurückzugreifen. Orientiert man sich an den Gesteinen der Alpen, sind es insbesondere kalkhaltige Steine wie Kalkstein, Travertin und Dolomit - etwas dekadenter ist Marmor, welche die Gebirgslandschaft prägen.

Porphyr, Basalt, Lava, Granit und Sandstein sind andere Gesteine, die ebenfalls für den Steingarten geeignet sind.

Um die Gartengestaltung beim Anlegen eines Steingartens möglichst naturnah zu halten, wird dazu geraten, Steine verschiedener Größe zu verarbeiten. Kieselsteine, größere Steine oder sogar Findlinge wirken harmonisch miteinander und nicht „aufgesetzt“.

Wie kamen Findlinge nach Deutschland?
Was sind Kieselsteine?
Alltägliches - Urgesteinsmehl und Gesteinsmehl




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe