Logo

Der Unterschied zwischen Quarz und Quarzit



Quarz ist ein Mineral und Quarzit ist ein Gestein.

Das Mineral Quarz

Der Definition zufolge handelt es sich bei Mineralen um Festkörper mit stofflich einheitlicher Zusammensetzung, die natürlich entstanden sind. D.h., Quarze sind Kristalle, deren Zusammensetzung über die Formel SiO2, Siliciumdioxid, beschrieben wird.

Quarzit ist hingegen ein Gestein, das zur Hauptsache aus dem Mineral Quarz besteht.
Im Unterschied zu Mineralen sind Gesteine aus mehreren Mineralen aufgebaut, sog. Mineralkonglomerate.
So können bei genauerer Untersuchung von Quarzit neben dem Hauptmineral Quarz auch Limonit, Dumortierit, Glimmer (u.a. Fuchsit und Muskovit), Pyrit, Hämatit, Chlorit und Magnetit vorhanden sein. Und auch wenn die Anteile der Nebengemengteile bzw. Nebenminerale gering sind, treten diese doch vor allem in Erscheinung, was die farbliche Variabilität von Quarzit betrifft. Allerdings reichen die Gehalte nicht aus, um intensive Farbgebungen in Blau, Grün oder Rot hervorzurufen; vielmehr sind es dann Pastelltöne.


Siehe auch:
Milchquarz
Hühnergötter
Sand





Unsere Empfehlung

Mineralienkalender Mundis Mineralis 2020

Mundis Mineralis Mineralienkalender

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe