Logo

Warum sind Steine hell?





Marmor, Kalkstein, Dolomit, Travertin und Granit sind Gesteine – um nur einige zu nennen, die in hellen Farben erstrahlen. Doch weshalb sind diese heller verglichen mit Basalt, Larvikit oder Pechstein?

Bild 1: Helle Gesteine: Marmor, Dolomit und Quarzit

Die Antwort ist einfach: Die Mineralien, aus denen ein Gestein aufgebaut ist, sind „verantwortlich“ für die Farben von Gesteinen. Im Fall heller Gesteine sind es sogenannte felsische Mineralien – ein Begriff zusammensetzt als Feldspat und Silikat. Vertreter der felsischen Mineralien bzw. Felsite sind Feldspäte, Feldspatvertreter, Hellglimmer (Muskovit) und Quarz - Minerale, die per se von heller Farbe sind, was sich in der Gesteinsfarbe entsprechend niederschlägt.

Das Pendant zu felsischen Mineralien sind mafische Mineralien – eisen- und magnesiumhaltig, die zur Dunkelfärbung von Gesteinen führen.

Warum sind Steine dunkel?
Was sind Steine?
Was ist das härteste Mineral der Erde? Was ist das weichste Mineral?

Kategorien


Unsere Mineralien-Empfehlungen

Mineralienkalender für 2019

Mineralienkalender für 2019

Mehr Details


angeboten bei Amazon




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe