Logo

"Was ist Was? Mineralien und Gesteine"



Ein Buch über Mineralien und Gesteine für Kinder.

Inhaltsverzeichnis


Allgemeine Informationen zu Was ist Was? Band 45: Mineralien und Gesteine

Was ist Was? Ist eine Reihe von Sachbüchern des Tessloff Verlages Nürnberg, die ab 1961 zunächst in Heftform erschienen sind und seit 1963 als Buch aufgelegt werden. Bislang wurden 130 Einzelbände veröffentlicht; jeder Band widmet sich einem anderen Thema.

Der Band 45 befasst sich seit den 1970er Jahren mit Mineralien und Gesteinen. Die aktuellste Ausgabe dieses Klassikers unter den Kinder- und Jugendbüchern stammt aus dem Jahr 2017 und kostet etwa zehn Euro.


Autor der hier vorgestellten Ausgabe von 1994 ist Walter Hähnel. Die wissenschaftliche Überarbeitung erfolgte durch Christoph Lienhard. Die Illustrationen stammen aus der Feder von Peter Klaucke und Manfred Kostka.


Wie aus dem Vorwort von „Was ist Was? Mineralien und Gesteine“ hervorgeht, zielt das Buch darauf ab, dem jungen Leser Basiswissen der Mineralogie und Geologie zu vermitteln. Angedacht ist die Serie nach Information des Tessloff Verlages für Kinder ab acht Jahren.

Der Inhalt

Der Band Nr. 45 der Reihe „Was ist Was? Mineralien und Gesteine“ umfasst neun Kapitel, deren Unterkapitel im typischen Was-ist-Was?-Fragestil behandelt werden.


Die Welt der Mineralien und Gesteine zeigt dem Leser eingangs, dass die natürliche, nicht lebende Umwelt aus vielen und sehr unterschiedlichen Steinen und Mineralien besteht – sowohl auf dem Festland wie auch am Meeresgrund; überall vorhanden, aber sehr verschieden in der Zusammensetzung und auch weltweit nicht flächendeckend vorkommend bzw. in ungleicher Menge verteilt.
Es wird erklärt, dass Mineralien auch dort vorkommen, wo man es nicht vermutet. Fragen zum Aufbau und der mineralischen/steinernen Zusammensetzung der Erde werden ebenso beantwortet wie der Nutzen von Steinen und Mineralien als Rohstoff für den Menschen. Dem folgt ein historischer Exkurs in die Vergangenheit der Menschheit, wie sich unsere Vorfahren bereits in der Vorzeit Steine und Mineralien im Alltag zunutze gemacht haben. Und nicht zuletzt wird das wissenschaftliche Interesse hinter der steinernen Materie sowie der technische Fortschritt des ober- und unterirdischen Abbaus von Bodenschätzen erklärt.


Ebenfalls wird im 1. Kapitel Grundlegendes behandelt: Definitionen, Unterschiede zwischen Steinen und Mineralien sowie die grobe Einteilung von Steinen nach der Größe. Die Entstehung von Gesteinen wird hier kurz angerissen, aber auch wo diese in Deutschland gefunden werden können. Hinterfragt wird in diesem Zusammenhang ebenso, warum manche Steine eckig und andere rund sind.


Kristalline Gesteine umreißt zunächst grob die Unterscheidung der Gesteine angelehnt an die Entstehungsarten selbiger. In Form von Steckbriefen – Beschreibung des Aussehens, teilweise auch Verwendung – werden die wichtigsten und häufigsten kristallinen Gesteine vorgestellt; namentlich handelt es sich um Granit, Diorit, Porphyr, Basalt, Obsidian und Phonolith. Thematisch verbunden wird die Welt der kristallinen Gesteinen mit einem Exkurs zu Vulkanen und deren Aufbau, Entstehung und Skizzierung der Vorgänge mit Inneren während sowie den Folgen nach einem Ausbruch – nicht nur im Bezug auf die Bildung neuer, magmatischer Gesteine, sondern auch auf die Umwelt: Menschen, Tiere und Pflanzen. Dass Vulkane nichts Exotisches sind und auch einst in den hiesigen Breiten aktiv waren und auch heute noch zum Landschaftsbild gehören, erfährt man, weil regionale deutsche Vulkane und Vulkangebiete genannt werden.


Dem folgen Sedimentgesteine. Bildhafte Schilderungen beschreiben, wie aus Lockermaterialien unterschiedlicher Herkunft feste Gesteine entstehen. Als Beispiel werden die populärsten Ablagerungsgesteine aufgezählt. Erwähnt wird zudem deren mineralische Zusammensetzung, Verwendung im Alltag und wo man in Deutschland Sedimentgesteine finden kann.


Das Kapitel Metamorphe Gesteine stellt den Prozess der Metamorphose von Gesteinen dar, wie und aus welchen Gesteinen neue, andere Gesteine durch Umwandlung unter Druck und/oder hohen Temperaturen hervorgehen. Anhand von Beispielen diverser Umwandlungsgesteine werden mit Hilfe von Detailabbildungen die bedeutendsten Unterschiede zwischen ähnlich aussehenden Gesteinen angeführt. Und auch hier wird sich wieder auf mögliche Fundorte von Glimmerschiefer, Gneis und Quarzit in Deutschland bezogen.


Das Brückenkapitel Gesteinsbildende Minerale widmet sich den Mineralien, die zu den weltweit häufigsten zählen und entsprechend Bestandteil der meisten kristallinen, metamorphen und Sedimentgesteine sind.


In Mineralien und Gesteine bestimmen wird vorweg darauf hingewiesen, dass es vor allem die Erfahrung ist, die schult. Auch wenn man sich jahrelang für Gesteine und Mineralien interessiert, werden für die präzise Bestimmung durchaus Werkzeuge und Hilfsmittel benötigt; vor allem weil der erste Eindruck oft trügerisch sein kann. Um sich nicht gleich in Unkosten zu stürzen, wird aufgelistet, mit welchen einfachen Alltagsgegenständen bspw. die Härte bestimmt werden kann. Es schließen sich kurze Beschreibungen von Mineralbeispielen an, die stellvertretend für den jeweiligen Härtegrad stehen.


Nicht vergessen wird das Thema Edelsteine. Begründet wird, warum Edelsteine seit Jahrhunderten die Menschheit faszinieren, welche Edelsteine besonders teuer sind und welche Steine sich als Schmucksteine großer Beliebtheit erfreuen.


Die Form der Mineralien schenkt dem Kristallbau von Mineralien Aufmerksamkeit. Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Kristallsystemen werden durch Illustrationen der einfachsten, einprägsamsten Form verdeutlicht. Nach dem theoretischen Teil des Buches, werden Experimente vorgestellt, wie man mit bestimmten Lebensmitteln aus dem heimischen Küchenschrank selber Kristalle züchten kann und welche Zutat ein Mineralisches Nahrungsmittel ist.


Mineralien und Gesteine sammeln gibt schließlich wertvolle Tipps, wie man die eigene Sammlung aufbauen kann, wo Gesteine und Mineralien entdeckt werden können, was dabei zu beachten ist und welche Werkzeuge und Utensilien hilfreich sind.


Zum Ende von „Was ist Was? Mineralien und Gesteine“ werden Hinweise aufgezählt, wohin man sich wenden kann, wenn einen das Interesse gepackt hat und man weitere Informationen zum Thema Mineralien und Gesteine wünscht.


Bewertung

„Was ist Was? Mineralien und Gesteine“ zeichnet sich einen logischen Aufbau der Inhalte aus. Auf unterhaltsame und sehr verständliche Weise wird der junge Leser an das Thema herangeführt, ohne dass er verwirrt wird. Vor allem die einfachen, bildhaften Beschreibungen sind es, die dem Leser das Verständnis zu wesentlichen Vorgängen auf und in der Erde öffnen.

Selbst ohne vorheriges geographisches Wissen ist das Buch ausgesprochen empfehlenswert, da viel Wert auf simple Erklärungen gelegt wird, die altersgerecht aufbereitet sind.
Die wichtigsten Fachbegriffe werden definiert, die Texte sind durch Fotos und Abbildungen aufgelockert, so dass ein spannender Erstkontakt mit Geologie und Mineralogie entsteht. Hervorzuheben ist in „Was ist Was? Mineralien und Gesteine“ insbesondere der regionale Bezug, d.h. es werden Regionen in Deutschland genannt, wo man bestimmte Gesteine finden kann.

Und auch verblüffende Informationen werden weitergegeben. So beispielsweise werden Nahrungsmittel vorgestellt, die eigentlich ein Mineral sind, welche Gesteine im heutigen Alltag unverzichtbarer Bestandteil des Lebens sind und mit welchen „normalen“ Hilfsmitteln man unterwegs Mineralien und Gesteine bestimmen kann.

„Was ist Was?“ Mineralien und Gesteine“ eignet sich vor allem für Kinder und Jugendliche, bei denen das erste Interesse für Mineralen und Gesteine bereits entflammt ist und die nun ihre Kenntnisse vertiefen möchten. Das Werk vereint theoretisches Wissen mit praxisbezogenen Experimenten, die daheim mit einfachen Zutaten aus dem Küchenschrank durchgeführt werden können. Ein leichter und übersichtlicher Einstieg in das Hobby Steine und Mineralien.

Interessierten, deren Wissensdrang weitergeht, sei zudem „Steine und Minerale“ von Chris Pellant empfohlen. Ebenfalls kurzweilig und verständlich gestaltet, aber mit deutlich mehr Beschreibungen zu unzähligen Steinen und Mineralien.


Siehe auch:
Essbare Steine
Kristalle züchten
Mineralien für Kinder - Die 1. Mineraliensammlung

Werbung; Was ist Was? Mineralien und Gesteine kaufen

*

* = Affiliate Link, d.h. beispielhafte Links, die zum Partnerprogramm von Amazon führen und bei erfolgreichem Verkauf mit einer Provision vergütet werden, ohne dass für Sie Mehrkosten entstehen.

Unbezahlte Werbung durch Nennung des Produkts

Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2018

Kategorien


Unsere Mineralien-Empfehlungen

Mineralienkalender für 2019

Mineralienkalender für 2019

Mehr Details


angeboten bei Amazon




Unsere Buchmpfehlung

Der neue Kosmos-Mineralienführer: 700 Mineralien, Edelsteine und Gesteine

Kosmos Mineralienführer

Mehr Details


angeboten bei Amazon

Mineralien Quiz

Kennen Sie sich aus in Mineralogie und Geologie? Dann testen Sie Ihr Wissen in unserem Mineralien-Quiz!

Zum Quiz

Mineralien-Steckbriefe